Ein schwerkranker Christ fordert einen Atheisten heraus. Eine krasse und tief gehende Antwort.

G. Silwood war ein Prediger des Evangeliums in England. Wegen einer schweren Krankheit war er jahrelang bettlägerig. In seinen letzten Jahren waren seine Schmerzen fast unerträglich, aber er trug sie mit großer Geduld. Durch Gebet erlangte er die Kraft, seine Schmerzen zu ertragen.
Eines Tages sandte ihm ein Atheist eine Schrift mit dem Titel „Wer war Jesus?“ zu. Silwood schrieb ihm eine Antwort: „Ich habe nicht mehr die Kraft, auf alles das zu antworten, was dieses Skript über den Herrn Jesus aussagt. Tatsächlich kann ich die Frage „Wer war Jesus?“ nicht mehr gut genug beantworten. Dennoch möchte ich, auf meinem Krankenbett liegend, schreiben, was Er mir bedeutet.
„Ich empfinde täglich Trost, Unterstützung und Bewahrung in all meiner Angst und meinem Leiden, die ohne Ihn unerträglich wären. In Nächten der Schlaflosigkeit und der Tage des Schmerzes ist mein liebender Erlöser immer bei mir. In Tagen mit guter Gesundheit und Aktivität fand ich heraus, dass er das ist, was er von sich selbst sagt. Und jetzt, in Krankheit und Hilflosigkeit, weiß ich mehr denn je, dass Er eine lebendige Realität ist.
„Darf ich Ihnen eine Frage als Antwort auf Ihre eigene Frage stellen? Warst du jemals in meiner Situation, mit nur einem Schritt zwischen dir und der Ewigkeit? Wenn das der Fall ist, hast du Trost, Freude und Ruhe in deinem Unglauben gefunden, die ich jetzt im Herrn Jesus habe? Was der Herr Jesus allesfür mich in meinen gegenwärtigen Umständen ist, kann ich nicht in Worten beschreiben. Selbst angesichts des Todes kann ich getröstet und glücklich sein. Kannst du dasselbe auch ehrlich für dich sagen? “

Ich kann alles durch Christus tun, der mich stärkt.
Philipper 4, 13  good-seed.org

Dieser 97-jährige Bruder ging am nächsten Morgen zu Gott heim. Hier singt er noch ein stärkendes Glaubenslied:

Kommentare

  1. A. Heinrich

    Also in der Schule wäre das ein klassisches „Thema verfehlt“ da es um “ Wer war Jesus“ ging und nicht um “ Was bedeutet mit Jesus“.

    Was bezeichnend für die angeblich “ wahren Christen ist, da jederzeit entweder mit Ausflüchten oder mit billigen Ausreden geantwortet wird. Wen wunderts? Sonst müsste man sich mit dem Unsinn des eigenen Glaubens auseinander setzen…

Kommentar verfassen