Deutschlandweit mehr als 167 Anzeigen nach Übergriffen wegen der Silvester-Nacht.
Et het noch immer jut jegange. Diesmal nett. Was ist wirklich in Köln passiert in der Silvesternacht ? Die Polizei hat zunächst „keine besonderen Vorkommnisse“ festgestellt. Das hat Tradition in Köln. Seit jeher werden dort gemeingefährliche Attacken der Linken auf nichtlinke Veranstaltungen von der Polizei heruntergespielt und verharmlost. Wir sollten uns keinen Illusionen hingeben – gegen diese Gewalt haben unsere „real existierenden Demokratien“ kein Mittel. Man kann nicht erst die Basis unserer Kultur und eines Rechtsstaates – das ist Gott – ...
mehr


Leserbrief
von: Peter
7. Januar

das hauptproblem sind die vielen rechtsfreien räume die sich die ideologen und gutmenschen geschaffen haben ohne auch nur einmal über folgen nachzudenken. so etwas findet immer nachahmer.

Antwort von ali

Dass diese Täterschaft gesichtslos sein soll, glaubt niemand.
Hat etwa Berlin eine Vertuschung angeordnet, in der Hoffnung, dass neue Themen die Aufmerksamkeit der Bevölkerung bald in andere Kanäle leiten könnten?
Eine rücksichtslose Offenlegung der Fakten, könnte Merkels Islamisierungs-Strategie gefährden!
Was wird überall in den westlich-europäischen Ländern verschwiegen? Im Grunde genommen wissen wir es doch schon! Der Islam ist nicht friedlich. Die Integration von Muslimen scheitert meistens. Die linksgrüne Meinungsdiktatur beherrschen die Medien. Unsere Politiker begehen massive Rechtsbrüche - siehe Homoehe, Zuwanderung, Meinungsfreiheit usw. Wer etwas dagegen sagt, wird medial zur Schnecke gemacht. Bürger werden mit der Antifa eingeschüchtert, die schier grenzenlose Freiheiten genießt. Die Regierung bezahlt Gegendemonstationen vom Marsch fürs Leben etc. mittels Steuergelder, indem sie ihre Krawallmacher hinschickt. Kurz gesagt: Es wird gelogen und unterdrückt, was das Zeug hält! Doch so langsam eitert die Wahrheit heraus, die jahrelang massiv unterdrückt wurde. Wir müssen im Evangelisieren aufstehen und Gott innigst bitten, dass er noch einmal Gnade gibt. Christen, laßt euch nicht einschüchtern.