Leserbrief
von: T.
14. März

Ja, das stimmt schon, aber man kann heute kaum noch das Evangelium weitergeben, weil man ständig erklären muss, dass die Welt eben nicht durch Evolution geschaffen worden ist. Wie gerne hätte ich bei meinem früheren Arbeitgeber das Evangelium weitergegeben. Aber sobald ich aus der Bibel zitierte, kam das Argument, dass dieses Buch sowieso nicht stimmen könne, weil schon die ersten Zeilen falsch seien. Danach drehten sich die Diskussionen, manchmal auch Streit nur noch um Schöpfung kontra Evolution. Warum sollte man diesem Buch glauben, wenn schon der Anfang, also die Schöpfung nicht stimmte? Die wissenschaftlichen Argumente und das wissenschaftliche Material, was ich weitergab, konnten das Ganze auch nicht ändern. Die Evolutionstheorie wird in Köpfe durch die angeblich seriösen TV-Dokus und pseudowissenschaftlichen Artikel förmlich in die Köpfe hineinhypnotisiert. In den zehn Jahren, die ich dort gearbeitet habe, hat sich nicht ein Mensch bekehrt...

Antwort von ali

Wer sagt die Wahrheit, der Mensch oder Gott?