Weitere Leserbriefe
Neu



Leserbrief
von: Birgitt christina
14. Mai

Leid, ein Weg zu Gott
Ich hätte mir gewünscht, nie aus meinen Leben
rausgerissen zu werden. Aber ich habe Gott immer für mein Leben gedankt.Ich war ihn von ganzen Herzen dankbar. Bis eines Tages nichts mehr so war wie bisher.Ich wurde krank.
Ich zweifelte,das ich nicht ausreichend geglaubt hätte. Aber Gott war in meinen Krankheitsphasen bei mir.Er war da in meinen Erleben. Immer wieder ging es um Schuld. Schuld die so schwer war wie eine Hypothek.
Jesus trug diees Vermächtnis
Er trug nicht nur das Leid aller Menschen, sondern auch sein Eigenes.
War er nicht der Menschensohn
Ich weiss, durch ihn werde ich erlöst, wenn ich mich von allen weltlichen trenne.
Selbsterkenntnis nur durch Gotteserkenntnis
Sich in anderen erkennen ist die wichtigste Form der Selbsterkenntnis.
Die Gotteserkenntis ist die grenzenlose, bedingungslose Liebe

Antwort von ali

Es geht nicht um dein Leistung, m dein Werke, es geht nur um den Glauben an das vollbrachte Werk von Jesus.