Google Heaven

Früher musste man noch dicke Atlanten durchforsten, um mehr über Afrika zu erfahren oder zu sehen. Heute genügen einige Klicks mit der Computermaus – und schon fliegt man über Kontinente und Weltmeere. Man kann Satellitenbilder, Geländeformationen und 3D-Gebäude betrachten. Bei Bedarf zoomt man sich soweit heran, dass viele Details genau zu erkennen sind – bis hin zur Lieblingsbank im Park.

Als neuestes Feature gibt es jetzt auch Google Ocean. Einmal auf dem Rechner installiert, lassen sich sofort virtuelle Tauchfahrten durch alle Weltenmeere unternehmen. Man kann zahlreiche Videos anschauen, die Tiefen der Meere erkunden, das Schwarmverhalten von Fischen beobachten oder Fackelträgern beim Tauchen zusehen. 

Was kommt als Nächstes?

Wie wär’s denn mit Google Heaven? Mal einen Blick in den Wohnbereich Gottes werfen. Am besten noch mit Livekameras, installiert im Thronsaal des Allmächtigen. Dazu kurze, verständliche Videoclips, wie „Er“ denkt, welche Ziele er hat und wie das alles mit der Menschheit mal weiter oder zu Ende geht…

Bevor man aber jetzt nach Silicon Valley zum Hauptsitz von Google Inc. rennt um diese Idee verwirklichen zu lassen, sollte man lieber in das Buch der Offenbarung schauen. Denn das ist Google Heaven, wenn auch nicht in digitaler Multi-Media-Form. Für viele ist es ein Buch mit sieben Siegeln, aber Gott ließ es schreiben, gerade damit Menschen verstehen, wie es im Himmel aussieht und was bald geschehen wird.

Und das sind tolle Aussichten, die diejenigen, die nach Offenbarung 20, 15 im Buch des Lebens stehen erwarten:

„Denn das Lamm, das du in der Mitte stehen siehst, dort, wo der Thron ist, wird ihr Hirte sein und sie zu den Quellen führen, aus denen das Wasser des Lebens fließt. Und Gott wird alle ihre Tränen abwischen.“ – Offenbarung 7,17

Keine Finanzkrisen oder Politikerskandale werden uns beschäftigen, sondern im Mittelpunkt des Universums steht Jesus Christus, dargestellt in seiner Eigenschaft als Lamm, welches „die Sünde der Welt“ trug. Aber auch als Hirte wird er beschrieben: Einer, der sich wirklich um die Bedürfnisse seiner ihm Anvertrauten kümmert und bis ins Herz hinein weiß, was du und ich fühlen. Sogar Taschentücher hat er massenweise zur Hand, denn er wird alle Tränen abwischen. Vielleicht verbeißt du hier im Lebenskampf jede Art von Gefühlen, aber dort erfährst du ein derartiges Entgegenkommen, dass alle inneren Spannungen und Verletzungen sich in einem Tränenstrom lösen dürfen…

Weil diese Zeit aber noch nicht da ist, gilt auch für alle anderen, die noch nicht Teil der Herde Jesu sind, was in einem der letzten Kapitel des Buches steht:

„Und wen dürstet, der komme; und wer will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.“ – Offenbarung 22, 17b

Noch hat Google keine Heaven-Version herausgebracht, aber einen Platz im echten Himmel kannst du dir jetzt schon sichern!

Kommentar verfassen