Seite 4

Der Mythos: Bethlehem-Golgatha

Wenn das tatsächlich alles war,
was dort um Null im Stall geschah
– ein Menschenkind nur, das sei klar –
ein Hauch von Wahrheit mit Mythos gepaart,
geschichtlich vermerkt und verankert zwar
und weiterhin treu gefeiert im Jahr;
doch starb der Gedanke auf Golgatha
für viele. Begraben und nicht verstanden,
vergessen, verdrängt und gerne verkannt, denn
wenn Jesus wirklich auferstand, wenn
Christus lebt und der Tod gebannt, wenn
Liebe regiert und in Christen erkannt, dann
wartet auf dich Veränderung!
Dann lernst du Gott endlich kennen und
dann feierst du Weihnacht aus neuem Grund
und siehst das Ganze mit anderen Augen
und neuem Verständnis – das nennt sich dann Glauben.
Behaupten zwar viele, man würd das nicht brauchen.
Nur Kinder, nur Kranke und Alte vielleicht.
Doch hat sich wie ich damals jeder getäuscht,
der meint, dafür zu gebildet zu sein.
Das Leben macht Sinn nur mit Jesus allein!


zurück