Zum verwechseln ähnlich ...

Als Dennis LeGree gestern Abend bei „The Voice of Germany“ Rea Garvey mehrfach Chris nannte und dieser es nicht bemerkte, ahnte ich vor dem Fernseher und die Zuschauer in der Halle schon, dass sich etwas anbahnt. Es sehen sich beide sogar etwas ähnlich und sind Musiker und Briten, jedoch gibt es einen signifikanten Unterschied: Der eine ist ein begnadeter Gitarrist und der andere eben nicht. Rea Garvey wird diesen Spitznamen bei „Den Brüdern von der Bonanza-Farm“ und dem „Sohn Mannheims“ nun so schnell nicht mehr los. Solche Verwechslungen passieren und bleiben im Normalfall ohne größere Konsequenzen. Manchmal jedoch kann eine Verwechslung fatal sein – vor allem, wenn man am Ende nicht mehr genau weiß: Wer oder was ist denn nun wirklich echt und real?

Viele Menschen verwechseln z.B. Glaube und Religion, Gott und Kirche oder Sein und Schein. Für viele ist der Glaube an Gott gleichzusetzen mit der katholischen oder evangelischen Kirche und wenn daraus die Kommune Kathelisch oder Evangolisch wird dann ist doch auch der Glaube und Gott mittendrin oder? Und außerdem ist die Bibel schuld an den Kreuzzügen! Es ist wirklich ein Kreuz diese andauernden Verwechslungen aufzuklären. Die Bibel warnte früh davor:

Und wenn alsdann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist Christus, oder: Siehe dort, so glaubet es nicht. Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden Zeichen und Wunder tun, um womöglich auch die Auserwählten zu verführen.

Markus 13, 21+22

 

Hütet euch aber vor den falschen Propheten, welche in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind.

Matthäus 7,15

Die Frage bleibt, wie ich jetzt erkenne wer wirklich wer ist? Es gibt dazu eine einfache Checkliste, die die Bibel anführt:

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? Also ein jeglicher guter Baum bringt gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt arge Früchte.

Matthäus 7, 16+17

 

Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit. Galater 5,22

Wenn wir jetzt diese Liste mal an die Kreuzzüge halten sehen wir, dass weder Liebe, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit oder Sanftmut vorhanden sind. Es sieht doch also tatsächlich danach aus, dass es ein Wolf im Schafspelz oder eher ein ganzes Rudel war, welches die Menschen in die Irre geführt hat.

Doch wer oder was genau ist jetzt Rea(l)?

Real ist, dass Jesus gestorben ist, real ist dass er auferstanden ist, und extrem real ist, dass er dich liebt. Verwechsle ihn bitte nicht mehr mit den verzerrten Darstellungen, die heutzutage immer wieder bemüht werden, sondern lies nach wie Er sich uns in der Bibel offenbart hat. Schau genau hin und wenn du hinter die Kulissen blickst wirst du entdecken, dass Glaube mehr ist als Religion, Gott größer ist als die Kirche und Jesus realer ist als du denkst.