Marilyn Manson - der Oberclown

Marilyn M. hat schon für viel Aufregung gesorgt. Er zählt zu den Shockrockern. Durch sein provokantes Auftreten will er die konservative Gesellschaft schrecken.

In seiner eindrücklichen Szene in Michael Moores Film "Bowling for Colombine" sagte der 36-Jährige: "Die wahre Tragik ist, dass den Jugendlichen niemand zuhört."

Auch wenn er mit seinen Aussagen teilweise recht hat und gute Gedankenansätze zeigt, ist diese Person mittlerweile nicht mehr durchschaubar.

Die einen z.B. meinen, er verführe die Jugendlichen und sei für das Schulmassaker in Littleton verantwortlich. Die anderen sagen, er sei Satanist, der auf der Bühne Tiere schlachte und Sex-Orgien zelebriere.

Der "Reverend" bezeichnet sich selbst als Künstler, Humanist, "irgendsowas in die Richtung." (O.T. aus dem SZ-Interview vom 30.9.04)

Man könnte mittlerweile alles über ihn schreiben!

Aber was steckt wirklich hinter dieser Maske aus Schminke?

Brian Warner ist längst nicht mehr der Shockrocker, der er einst mal war. Er ist vom sozialkritischen Antihelden zum glitzernden Megastar aufgestiegen. Er spielt in der obersten Liga der Pop-Szene mit. Er ist längst zu einem Teil von dem geworden, was er anklagt. Das macht den Humanisten zu dem, was er am meisten hasst, zu einem stinknormalen Pop-Star.

Marilyn Manson hat sich vermarkten und verkaufen lassen, wie ein Kostüm.

Am Besten sieht man es an einem ganz einfachen Beispiel. Marilyn Manson hat seine eigene Kosmetik-Line auf den Markt gebracht.

Dieses Jahr gibt es zu Fasching für jeden von uns ein echtes Marilyn Manson Karneval-Kompakt-Set zu kaufen. Aus den deutschen Narrenhochburgen gibt es schon Vorbestellungen. Also nicht erschrecken, wenn ihr ihn plötzlich trefft, ok? Es ist wahrscheinlich jemand anderes!

Leute wie er machen aus euch Clowns, die sich erst schminken und am Ende Narren sind, die eine Maske tragen müssen. So ist für viele das ganze Jahr über Fasching.

Es gibt etwas Besseres als den "Reverend".

Jesus Christus ist in allem, was Er tut durchsichtig. Er dreht keine komischen Dinger mit uns, sondern macht klare Aussagen.

Er redet die Wahrheit.

Er nimmt mich an, wie ich bin und ich brauche mich vor Ihm nicht zu verstellen und eine Maske aufzusetzen.

Er gibt jedem von uns, der zu Ihm kommt, eine neue Chance und eine neue Identität, indem ich meine Sünden losbekommen und nochmal von vorne anfangen kann. Dann brauche ich mich nicht mehr zu verkleiden und zu maskieren.

Das ist das, was Er jedem von uns schenken will.

Aber es ist nicht einfach seine Maske abzunehmen und zu dem zu stehen, was und wer man ist.

Willst du dein Leben lang ein Clown bleiben oder willst du ein Original werden, das Jesus aus dir machen kann?

Jesus kann dir dabei helfen, nimm ihn an.

Du entscheidest selbst!!!

Lies wie Udo, ein Ex-Gothik von Jesus gefunden und verändert wurde.

Ähnliche Inhalte




Leserbriefe
Neu