128 zu 9 Stimmen. UN lehnt mit überwältigender Mehrheit Trumps Jerusalem-Vorstoß ab.

„Die Resolution der UN-Vollversammlung ist völkerrechtlich nicht bindend und hat deshalb vor allem symbolische Wirkung. Darin wird „tiefes Bedauern“ über „jüngste Entscheidungen im Hinblick auf den Status Jerusalems“ ausgedrückt. Wörtlich erwähnt wird Trumps umstrittene Jerusalem-Entscheidung nicht. Zudem heißt es, dass der Status der Stadt durch Verhandlungen in Einklang mit einschlägigen UN-Resolutionen verhandelt werden müsse.“ Focus.de

Deutschland soll sich schämen! Es ist traurig, dass sich Deutschland mit 127 Gegnern Israels vereinigt hat, um gegen den mutigen Schritt Trumps zu protestieren. Die Rechnung kommt mit Sicherheit! Übrigens,

von den 193 Staaten der UN sind ca 30 Demokratien mit aufgeklärten freiheitlichen Werten. Der Rest sind failed States mit Diktaturen der übelsten Sorte und Bananenrepubliken. Und da hüpft das Herz der Berichterstatter vor Freude, dass „die überwältigende Mehrheit“ der UNO Trumps Entscheidung verurteilt hat. Differenzierung in deutscher Berichterstattung kann man nicht mehr erwarten.

Keines der beteiligten Länder hat auch nur den Ansatz einer Idee, wie es weiter gehen soll. Muslime haben nur den Hass gegen die Israelis auf der Agenda. Nun geht der US Präsident einen anderen Weg und schon sind sich alle Vertreter der Weltgemeinschaft einig, dass es so nicht geht. Niemand kann bestreiten, dass Jerusalem die Hauptstadt Israels ist, denn Gott hat es nun einmal so gefügt. Was gibt es daran bitte nicht zu verstehen? Dort stand der Tempel mit dem Thron Gottes auf Erden (die Bundeslade). Die Welt kann Steine verrücken und Mauern zerschlagen. Aber das hat absolut keine Bedeutung im Vergleich zu Gottes Wort.

Trumps Vorstoß Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, zeigt uns, wie die Welt gegen Israel ist, und wie die Welt durch die Macht der Finsternis gesteuert wird. Bis zum großen Finale! Aber der Herr wird rechtzeitig zu Seinem geliebten Volk Israel zu Hilfe kommen! Die UN wie gehabt: Antiisraelisch. Sacharja hat es prophezeit. Jerusalem wird zum Taumelbecher und Laststein für alle Völker

 

Kommentar verfassen