„Der Nachteil der Demokratie ist, daß sie denjenigen, die es ehrlich mit ihr meinen, die Hände bindet. Aber denen, die es nicht ehrlich meinen, ermöglicht sie fast alles.“ Václav Havel

“Wenn der Mensch aufhört, an Gott zu glauben, dann hört er nicht einfach auf zu glauben, sondern glaubt an alles mögliche.” Das hat ein kluger Mann vor hundert Jahren geschrieben, und es gilt heute mehr denn je. Ein Gemeinwesen ohne innere Glaubenswerte gibt es nicht, und es funktioniert auch nicht. Denn ob wir das gut finden oder nicht, ist der Glauben so etwas wie das Betriebssystem der menschlichen Seele, gewissermaßen die Blaupause, nach der alle Werte und Wertungen entstehen. Wir haben uns angewöhnt, die Gottlosigkeit in der Öffentlichkeit als Norm zu betrachten, auch vor dem historischen Hintergrund des Sozialismus und Nationalsozialismus, die beide die Religionen durch diesseitige Heilsversprechen ersetzen wollten. Aber das führt in die Irre; der Mensch ist ein enorm sinnsuchendes Wesen, das nach Glaubenserklärung sucht, vor allem die große Zahl der schlichten Gemüter – und ich meine das nicht negativ und wertend. Diesen Menschen müssen die Verkündiger ein Angebot machen können. Und da Glaube stets auch einen eminent politischen Charakter hat, sollten christliche Inhalte auch in der Öffentlichkeit vertreten sein in dem Sinn, daß sie dort ihre Stimme gelten machen können. Christen raus auf die Straße.

Was bedeutet es wenn Jesus seinen Jüngern sagt: „Ich sende euch mitten unter die Wölfe“

Vor allem, dass wir hier ein Sonntagschristentum erleben, aus dem heraus Christenverfolgung kaum eine Rolle spielt. Zulange lagen die Kirchen auf der faulen Haut statt der Politik einzuheizen, ihren Einfluss in der Welt zu nutzen. Im Nahen Osten macht man sich über Europa lustig, wenn Kopten in roten Anzügen vom IS zur Enthauptung geführt werden. Christen, die sich weigern ihren Glauben an Jesus Christus zu verleugnen und bereit sind dafür zu sterben. Was für eine Beschämung für Europa, das weder seine Herkunft kennt noch für die Rechte von Verfolgten eintritt.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.