Könnt ihr mir folgen?

Ich will nur für Jesus brennen, keine andre Liebe kennen.
Niemals stehen, lieber rennen. Ich bin fest in Gottes Händen!

Nennt es meinetwegen Torheit, attestiert mir nur Verbohrtheit,
nennt mich Kleingeist ohne Freiheit. Ich bewunder euer Mitleid!

Mir ist wirklich nicht zu helfen, denn mir wurde längst geholfen.
Meine Hilfe kommt von oben: Jesus lebt! Könnt ihr mir folgen?

Ihr könnt gerne weiter golfen – diese Welt hat viel zu bieten.
Doch ihr werdet niemals satt, denn was euch fehlt ist Gottes Liebe.

„Lieber lässig weiterleben. Niemand störe uns den Frieden.
Wolln so bleiben wie wir sind und unsern Wohlstand gern genießen.“

„Haben nur dies eine Leben. Warum fasten, wozu beten?
Laßt, so lange wir noch können, lieber feiern wie die Blöden!“

„Ja wir lieben das Gegröle. Wer nicht mitmacht, der ist prüde."
Solch Parolen zu verkünden werden wir auch niemals müde.

Wie ich das liebe – das Gerede. Und vor allem diese Sprüche:
Jesus hätte nie gelebt – es seien Fabeln und Gerüchte.

Ihr seid hoffnungslos verloren, solltet ihr euch nicht bekehren,
wenn ihr weiter euch so täuschen lasst von Propagandalehren.

Ganz egal ob arm, ob reich, ob elegant oder solide,
jeder Mensch geht in die Hölle ohne die Erlöserliebe.

Denkt jetzt nach, jetzt lasst euch warnen, lass Dich endlich hinterfragen!
Wach jetzt auf – lass Dir das sagen: du brauchst dringend Gottes Gnade!

neuzeitpoeten.de

Kommentar verfassen