NASIRALAN - Wozu?

Play
„Wer bist du? Wer bin ich? Wer sind wir“

1.Das Leben ist ein Geschenk komm lass dich überraschen
aber die Herzen die wir sehen sind leer trotz voller Taschen
bahn dir dein weg durch die Massen du darfst nicht untergehen
wir treffen einander und behaupten, dass wir keine Wunder sehen

du kannst Laufen, Hören, Sehen, oder nur Atmen
aber wenn du lebst kannst du Gottes Liebe doch wahrnehmen
Mensch lass dich warnen ich seh´ du läufst vor dir selber weg
und schadest dir und dein Umfeld so ist es doch im Endeffekt

Wozu sind wir gemacht wer hat sich das hier ausgedacht
wer heute noch an Gott glauben kann wird einfach ausgelacht
wir übernehmen Theorien die uns andere vorkauen
sind Selbstsüchtig, Selbstgerecht, Neidisch, Tückisch und Vorlaut

„Jesus ist nicht Gottes Sohn“ behauptest du felsenfest
wir redest du über meinen Herrn Jesus der mein Felsen ist
was wirklich schade ist, dass du es nicht geprüft hast
Gott ist Liebe die du suchst und Satan ist ein Lügner

Refrain
Ich hab´ keine Zeit zu verlieren mich treibt es weiter
Ich kann´s nicht kapieren, warum bin ich hier?


2.Was gibt deinen Leben Sinn bei all dem Gegenwind
wie gehen wir mit Schmerz und Leid um solange wir am Leben sind
in hundert Jahren ist keiner mehr von uns da bleib trotzdem Stur
für dich alles Seiende nur ´ne Laune der Natur

und dennoch kennst du die Sehnsucht nach Liebe und Sicherheit
du hast große Verantwortung da kannst du dir sicher sein
wer hat Antworten auf deine vielen Fragen
du findest sie da wo du sie am wenigsten erwartest

Gott der auf dich wartet aus Liebe und purer Gnade
sich nicht zu schade war deine ganze Schuld am Kreuz zu tragen
statt dich pausenlos anzuklagen versucht er dich einzuladen
ihm zu vertrauen und seine große Liebe hier reinzutragen

du hast die Wahl Nein zu sagen aber weißt du was das heißt
du bleibst an dem Ort voller Schmerz, Leid und Geschrei
Gott ist Gott er ist gerecht, klar und direkt
diesen Job macht keiner besser dieser Gott ist Perfekt
Refrain
Ich renn´ wieder und keiner hält mich auf
und wenn´s mal schief geht, stehe ich wieder auf

3.Sich verstellen und Schauspielen ist doch heute Pflicht
Menschen kannst du hinters Licht führen Gott täuscht du nicht
such` das Extreme um deine Leere zu verdecken
du musst dich pausenlos verstecken um nicht ständig anzuecken

Tu so als wär´ nichts gewesen du selbst weißt das ist kein Leben
können wir wirklich stolz sein auf das was wir von uns geben
jeder will geliebt, gehört, verstanden und bestätigt werden
und nicht vergessen, verlassen, einsam und verachtet Sterben

Du hast Narben in deinem Herzen die Schmerzen und noch bluten
bei all dem was zu sehen ist verliert man den Glauben an das Gute
dein Auftreten kaschiert zwar deine Trauer
schütz dich vor Verletzungen Stolz ist deine Mauer

Lach drüber aber Jesus rettet du lebst geknebelt und gefesselt
aber insgeheim hast auch du schon um Erhörung gebettelt
jede Wette kein Mensch behält ´ne reine Weste
Gott schenkt Vergebung er will für dich das Beste

Refrain
Ich hab´ keine Zeit zu verlieren mich treibt es weiter
Ich kann´s nicht kapieren, warum bin ich hier?

Ich renn´ wieder und keiner hält mich auf
und wenn´s mal schief geht, stehe ich wieder auf