Skandal Nr.2:

Gleichzeitig macht es sprachlos, wie sogar in Deutschland der Antisemitismus gehätschelt wird. Wie? Dadurch, dass man den antisemitischen Islam samt seinem Kampfbuch Koran duldet und Koranunterricht im staatlichen Schulunterricht einbauen lässt. „Nie mehr wieder“ aber jetzt doch schon wieder, angeblich in überschaubarer und beherrschbarer Form? Zumal als Alibi der „Kampf gegen rechts“ gelten darf? Und als Rechts bezeichnet man alles, was nicht links ist. Darum redet man auch nie vom Gulag, sondern nur vom Holocaust, als ob das Erfrieren in der kasachischen Steppe und das gezielte Verhungern in der Ukraine, in beiden Ländern von Millionen, doch „nicht so schlimm“ gewesen wäre. Schon vor Jahren sagten viele jüdische und christliche Theologen voraus: Die nächste Verfolgung wird Juden und Christen gemeinsam treffen, was aus der Perspektive des Teufels sinnvoll ist und seine theologische Scharfsicht beweist. Wie Papst Benedikt VI. in Auschwitz sagte: Sie wollen den Gott Israels ausrotten, den Gott des Alten- und des Neuen Testamentes, der bekanntlich derselbe ist, im Unterschied zu Allah und vielen anderen Göttern, die sich in manchen Religionen noch halten können. A.L.

Kommentar verfassen