LETZTLICH ENTSCHEIDET DAS TUN …

Mag die Vision noch so klar und die Planung noch so durchdacht sein, über den Erfolg entscheidet letztlich die Umsetzung. Was war es nun, was die lebensbedrohliche Lage eines ganzen Volkes abwendete? Hier einige der Schlüsselfaktoren, die exemplarisch auch auf andere große Projekte und unser eigenes Leben anwendbar sind:
1) Es braucht eine starke, vor allem aber treue Person als Projektleiter. Diese/dieser muss die Vision verstanden haben und mit ganzem Herzen dahinterstehen. 2) Es geht nicht ohne die passenden „Mitarbeiter“, welche die Sache ernst nehmen, die Vision mittragen und glauben, dass man es mit vereinten Kräften schaffen kann. 3) Entscheidend ist die Devise „Durchhalten“. Hier lief das Projekt über 14 Jahre und wenn auch nur ein Jahr davon nicht mit den gleichen harten Prämissen gearbeitet worden wäre, dann hätte das zu einem fatalen Scheitern des Projektes geführt. 4) Gerade in extremen Projektphasen oder schwierigen Lebenssituationen, wo der Druck von außen und von innen groß ist, bedarf es einer anhaltenden Motivations- und Überzeugungsarbeit, um alle auf Linie zu halten. So bewirkte die Vision, die den Start des Projektes initiierte, auch die Begeisterung sie zu vollenden. Ohne Vision erreicht man kein Ziel! ob

Die wirksamste Weise, Christus der modernen Generation zu bezeugen, ist der lebendige Christus in uns. Karl Heim

Arsenio Saavedra, ein Student der Bibelschule Huánuco, verließ vor zehn Jahren seine Heimatstadt Piura. Damals gab es dort nur eine evangelische Familie. Als Arsenio vor drei Jahren zurückkehrte, traf er dort eine Baptisten-Gemeinde mit rund 700 Mitgliedern. So erzählen sie anderen von Jesus: • Zwei Männer machen sich auf den …

Christen feiern und halten keinen Sabbat.

Wir feiern keinen Sabbat!!!!! Frage: Warum feiern wir den Sonntag als Sabbat, der von Konstantin fälschlicherweise gegenüber dem Samstag geändert wurde?Antwort: Der siebte Tag der Woche, der Samstag, war und bleibt der Sabbat. Konstantin hatte keine Autorität, dies zu ändern. Sonntag ist nicht der Sabbat. Konstantin, ein Sonnenanbeter, wird dafür …

Für keinen Christen sollte der Zustand dieser Welt eine Überraschung sein , denn dieser war zu erwarten ~ Martyn Lloyd-Jones ~

Es tut einem der Seele weh, wenn man die soziale Spaltung des Volkes in unserem Land sieht! Die vom Deutschen Staat verursachte Massenhysterie werden wir als Bürger nicht so schnell, auch nicht durch Impfstoffe oder Medikamente beseitigen können. Schon jetzt wird uns suggeriert: Der nächste Virus mutiert bestimmt. Die Hilflosigkeit …