Die badische Landesbischöfin hat als Reaktion auf die „Messerattacke“ in Mannheim dazu aufgerufen, Vorurteile abzubauen, sich über andere Religionen zu informieren und uns für eine Kultur der Toleranz und des Respekts einzusetzen.

Der Landesbischof*in leidet offensichtlich unter dem “Broken Record Syndrome”. Da ihr der Hl. Geist abhanden gekommen ist, versucht es die EKD mit dem Zeitgeist. Der ist aber fluide. Auf einem Sportplatz in Frankfurt, gab es auch einen Messertoten! In den Nachrichten hieß es…im ganzen Land keine besonderen Vorkommnisse am Eröffnungsabend der EM. Einigkeit, Recht, Freiheit…………………………………… und vor allem Vielfalt………………………….. hat der Reporter Gottlieb beim ZDF vor dem Abspielen der deutschen Nationalhymne gesagt. Von wem hat er den Auftrag bekommen die deutsche Nationalhymne umzudichten ?  Laut BKA (Bundeskriminalamt) wurden 2023 ca.13844 „Messereinsätze“ registriert. Und das nur bei schwerer Körperverletzung, gefährliche Körperverletzung, Raub. Das sind ca. 1,6 Messerangriffe pro Stunde, jeden Tag, 24/7. Nötigung, Erpressung, Tötungsdelikte sind da noch gar nicht dabei.  Diese Bischöfin hat anscheinend von den Schriften des Islam genauso wenig Ahnung wie von der Bibel. Sie sollte sich dringend informieren und das nicht von den anderen verlangen. Die Kirche ist nicht das Christentum. Pastoren und Kardinäle kriegen ihren Lohn vom Steuerzahler. Ein Pfarrer verdient durchschnittlich im Jahr brutto 55.440,39€, im Monat 4.620,03€ und in der Stunde 28,06€. Das Einkommen von Pfarrern wird im Pfarrerbesoldungsgesetz festgelegt. Das Gehalt bzw. die Besoldung erfolgt, wie bei Beamten, nach einem einheitlichen Tarifvertrag. Die Rechte und Pflichten von Pfarrern orientieren sich am staatlichen Beamtenrecht. / Für einen Pastor ergeben sich ein Bruttojahresverdienst von 37.896,30€, monatlich 3.158,03€ und pro Stunde 20,24€ im Durchschnitt. Da werde ich lieber Pfarrer .. / Jährlich zahlt der Staat rund 442 Millionen Euro für die Gehälter der Kirchendiener. Diese Summe ist vollkommen unabhängig von den Kirchensteuern, die noch einmal zusätzlich berechnet werden. Somit ist jeder Bürger, ob er die Kirchensteuer entrichtet oder nicht, an der Zahlung der Kirchengehälter beteiligt. / Da ist der Mindestlohn, sich für das Wohl der SPD einzusetzen und nach alter Tradition dem Kanzler nach dem Mund zu reden. / Die größte Schieflage haben die Kirchen bei der Verteilung der Nächstenliebe und der Einmischung in weltliche Dinge. Dieser “Gott” der Bischöfe, Bonzen und Pfaffen ist ziemlich wandelbar. Erst war er mit dem brutalen Constantin, dem Totschläger Chlodwig, den Kreuzfahrern und den spanischen Konquistadoren, dann mit unseren Soldaten der Wehrmacht, den Ariern und (USA), den er ja selbst gesandt hatte, und jetzt liebt er Atheisten, Satanisten, Homosexuelle und Muslime. Aber komisch – nie ist er wider den Zeitgeist und die jeweils herrschende Oberschicht gewesen. Nirgendwo im NT wird sich ein Aufruf zur Gewalt gegen Andersdenkende finden lassen. Jesus brachte den Menschen die Botschaft der Liebe, Vergebung und Erlösung. Er lehrte, dass Gott ein liebevoller Vater ist, der jedem Menschen bedingungslos vergeben kann. Jesus betonte die Bedeutung der Nächstenliebe und forderte seine Anhänger auf, einander zu lieben und zu dienen. Er verkündete auch die gute Nachricht vom Reich Gottes und ermutigte die Menschen, an ihn zu glauben und ihm zu folgen, um ewiges Leben zu erlangen. Jesus lehrte auch die Wichtigkeit der Demut, des Verzichts auf weltliche Güter und der Hingabe an Gott. Durch seine Lehren und sein Beispiel inspirierte Jesus die Menschen dazu, ein Leben in Harmonie mit Gott und ihren Mitmenschen zu führen. (jesus-info.de)

Kommentare

  1. OJ Bender

    Wie lange soll man die andere Wange noch hinhalten? War Jesus am Ende seiner Wege nicht auch wütend, wie man aus einem Tempel eine Räuberhöle gemacht hat? Warum erkennen unsere Führunskräfte nicht, dass unser Land zu einer Räuberhöle verkommen ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.