Die Mehrheit der Menschen geht leider am Ziel vorbei und ohne Jesus Christus verloren. Die Mehrheit ist verführt und auf dem breiten Weg.

Mehrheit der Deutschen befürwortet Einführung einer CO2-Steuer.
Mehrheit der Deutschen befürwortet Energiewende.
Mehrheit der Deutschen will schnellen Kohleausstieg.
Mehrheit der Deutschen befürwortet höhere Flugpreise.
Mehrheit der Deutschen denkt, dass Sie im Kapitalismus lebt.

Mehrheit der Deutschen befürwortet gesetzliche Renten- und Krankenversicherung.
Mehrheit der Deutschen befürwortet Mindestlöhne.
Mehrheit der Deutschen befürwortet Mietpreisbremse.
Mehrheit der Deutschen denkt, dass Sie im Kapitalismus lebt.

Mehrheit der Deutschen befürwortet eine höhere Erbschaftssteuer.
Mehrheit der Deutschen befürwortet Einführung einer Finanztransaktionssteuer.
Mehrheit der Deutschen befürwortet Euro- und Bankenrettung.
Mehrheit der Deutschen denkt, dass Sie im Kapitalismus lebt..

Mehrheit der Deutschen vertraut dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk.
Mehrheit der Deutschen befürwortet Merkels “Flüchtlingspolitik“.
Mehrheit der Deutschen befürwortet private Seenotrettung.

Mehrheit der Deutschen denkt, dass Sie im Kapitalismus lebt. I. Paulavetz

Geht ein durch die enge Pforte! Denn weit ist die Pforte und breit der Weg, der ins Verderben führt; und viele sind es, die da hineingehen. Denn eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden. (Matthäus 7, 13+14)

Geh ein durch die enge Pforte! Sprich im Gebet mit Jesus, und Du wirst Antwort erhalten. Gott verspricht: “Jeder, der den Namen des Herrn anruft, soll errettet werden” (Rö 10,13). Und: “Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen” (Joh. 6,37).

Dein Übergabegebet sollte etwa folgenden Inhalt haben:

“Herr Jesus Christus, ich suche Frieden mit Gott. Meine Sünde und Schuld trennen mich von dir. Doch Du hast aus Liebe dein Leben und Blut für mich Sünder hingegeben. Du, der Gerechte, hast meine Strafe auf dich genommen. Bitte, vergib mir meinen Hass, jede Lüge, alle Lieblosigkeit, meine schlechten Gedanken. Löse Du mich von der Macht Satans, von okkulten Dingen und vom Aberglauben. Ich bereue alles aus tiefstem Herzen. Sei Du ab jetzt mein Herr und Erlöser. Mach mich zu deinem Eigentum und gib mir bitte nach deiner Zusage ewiges Leben. Danke für dieses großartige Geschenk. Amen!”

Kommentare

  1. Thomas

    Wir leben in einer Plutokratie, in der Bibel die Hure Babylon genannt,
    dort wird eine demokratische Scheinwelt erzeugt ,auch durch eine
    Vergnügungsindustrie und vorgeblich freie Medien, in der Hand von
    Politikern und Superreichen, erzeugen sie die Ilusion einer Demokratie –
    ähnlich wie in dem Film Matrix ,wird jeder in die Matrixscheinwelt,
    digital eingelogt. Aus Lügen, werden künstliche Wahrheiten, im Neusprech erzeugt.

  2. Sebastian

    Ist es nicht so, dass wir tatsächlich in der Wirtschaftsform des Kapitalismus leben?
    Wir sind zwar nicht von der Welt, aber doch in der Welt.

    Johannes 17:15-18
    Ich bitte nicht, daß du sie aus der Welt nehmest, sondern daß du sie bewahrest vor dem Argen. Sie sind nicht von der Welt, gleichwie auch ich nicht von der Welt bin. Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit. Gleichwie du mich in die Welt gesandt hast, so sende auch ich sie in die Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.