Die Philosophieprofessorin Patricia MacCormack von Universität Cambridge fordert im Kampf gegen den Klimawandel das Aussterben der Menschheit.

Die Universitäten scheinen immer mehr die letzte Zuflucht der kranken Ideologen zu werden.Patricia MacCormack fordert in ihrem Buch „The Ahuman Manifesto“, dass die Menschen schrittweise auf Reproduktion verzichten. Die Klimahysterie zeigt sich hier voll satanisch, der Teufel ist der Feind des Lebens, er gaukelt den Leuten scheinbar „Gutes“ vor, damit sie wegen der Klimarettung auf Kinder verzichten. Nur, wozu dann die Klimarettung, wenn der Mensch eh aussterben soll? Pure Dekadenz, Verwirrung und Schwachsinn!

Wir sollten wieder mehr die Bibel zu lesen und die Wahrheiten über das Menschengeschlecht und die Entwicklung der Welt zu begreifen. Jedem wären dann die Ursachen solcher schizophrenen Meinungen und Forderungen klar. Es ist einerseits gut, über solche Dämonen lesen zu können, andererseits ist jede Zeile zur Verbreitung solchen gefährlichen Unsinns eine Zeile zu viel.

Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan.
1. Mose 1,28

Kommentare

  1. Thomas

    Jeder, der nicht sein sündiges leben ändert und sich zum Schöpfer
    wendet, muß zwangsläufig im Irrsinn landen, in dem die Dämonen
    und ihr Anführer schon längst angekommen sind. Denn falls ich
    kein moralisch, ethisches, ewiglich bestehendes moralisch ethisches
    Klettergerüst habe, wie die zehn Gebote Gottes – lande ich zwangsläufig
    im Irrsinn, denn wenn jeder Perverse, Psychopath und andere Art von
    Wahnwitzigen, seine moralisch ethischen Ansichten ausleben kann,
    landet die Menschheit zwangsläufig im Chaos und dann in Mord und
    Totschlag. Gerade die Universitäten, oder Vorläufer, sind und waren,
    der Nährboden, für alle Arten von scheininterlektuellen Wahnvorstellungen.
    Ob sie nun Hegel und Hölderlin, oder ihren geistigen Nachfolger Karl Marx
    nehmen – sie kommen alle aus einflußreichen wohlhabenden Familien.
    Während der kleine Mann sich krummarbeitete, studierten diese pseudo
    Weltverbesserer auf Kosten ihrer Eltern und hatten so genug Zeit, bei
    Wein und Essen, sich die Nächte um die Ohren zu hauen und ihre dummen
    Philosophien zu entwickeln, welche letztendlich, nichts zum Guten verändert
    haben. Würde man die heutigen Universitäten, vom nutzlosen Bullshitwissen
    und Hirngespinsten befreien und stattdessen, nur beweisbares und für das
    Volk nutzvolles lehren – ja dann müsste man circa 90 % der Professoren
    und Doctörchen, auf die Strasse setzen. Die Kirchen haben an dieser Entwicklung ,aber den größten Anteil ,denn es fehlte an gewaltlosem
    Widerstand mit der Bibel und an tatsächlicher Wissenschaft im Wortsinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.