Durch Glauben gelangt der Gläubiggewordene in den Besitz der „göttlichen“ Gaben, nach denen die meisten Menschen sich sehnen und suchen:

1. Vergebung der Sünden

2. Eine göttliche innere Wiedergeburt

3. Ein rechtes Verhältnis zu Gott

4. Liebevolle Aufnahme durch Gott

5. Errettung vor der Hölle

6. Ewiges Glück nach dem Tod

7. Ein neues inneres Leben – ewiges Leben – das jetzt schon beginnt.

8. Ein verändertes Leben mit ganz anderen Wünschen und Zielen

9. Einen Freund und Führer, der in uns wohnt, den Geist Gottes

10. Eine neue innere Kraft, mit der wir das Böse überwinden, ehrbar leben und unsere Mitmenschen lieben und ihnen helfen können.

„Herr Jesus Christus, du kennst mich und weißt um alle meine Schuld von Jugend an bis heute, und das bekenne ich dir jetzt. Ich bitte dich: Vergib mir alle meine Schuld und Sünden, die mir von Herzen leidtun, und reinige mich gründlich. Danke, dass du mein Gebet erhörst und mir alle meine Schuld vergibst, weil du es so versprochen hast. Und nun bitte ich dich, ziehe du in mein Leben ein. Führe mich und leite mich auf dem Weg, den du mir zeigst. Ich weiß, dass du es gut mit mir meinst, darum will ich dir alle Bereiche meines Seins anvertrauen. Hilf mir dabei, all das abzulegen, was nicht recht vor dir ist. Schenke mir neue Gewohnheiten, die unter deinem Segen stehen. Und gib mir ein gehorsames Herz, dass ich das tue, was mir dein Wort sagt. Lass mich nicht auf mancherlei Einflüsse und allerlei Menschenmeinung achten, sondern öffne du mir den Zugang zur Bibel, dass ich dein Wort recht verstehe und danach lebe. Du sollst nun immer mein Herr sein, und ich möchte dir nachfolgen. Ich danke dir. Amen.“

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.