Es gab viel, viel mehr Christen, die gegen Hitler gestanden sind.

Diese Namen des Widerstands kennt man. Manchen von ihnen warn überzeugte Christen: Freya von Moltke, Georg Elser, Julius Leber, Sophie Scholl, Hilde Coppi, Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Aber es gibt noch viele, viele Helden. Wer kennt diesen Bruder?

Am 19. Juli 1941 wurde der mutige Christ Paul Kammer (Peterswaldau, Kreis Reichenbach im Eulengebirge; Mittelschlesien) wegen “Zersetzung der Wehrkraft” hingerichtet, nachdem das Reichskriegsgericht am 24. Juni 1941 die Todesstrafe über ihn verhängt hatte.

Das “Verbrechen” von Bruder Kammer bestand allein darin, dass er seinem Herrn Jesus Christus treu bleiben wollte und deshalb den seit 1934 für alle Beamten und Soldaten des Deutschen Reiches verbindlichen Treueid auf Adolf Hitler sowie den Kriegsdienst verweigert hat. (Thomas Schaum)

Kommentare

  1. Herr S.

    Ein weiterer bekannter Kriegsdienstverweigerer aus christlichem Gewissen ist der österreichische Bauer und dreifache Familienvater Franz Jägerstätter, der seine konsequente von seiner Ehefrau mitgetragene Entscheidung ebenfalls mit dem Leben bezahlte.
    Sehr empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang zum differenzierten Verständnis der Person Jägerstätters der biographische Roman von Kurt Benesch “Die Suche nach Jägerstätter”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.