Impfungen die zur Pflicht werden, sind eine Gefahr. Nein, Impfverweigerer sind die Gefahr! Wo liegt die Wahrheit?

Kommentare

  1. Thomas

    Welche Folgen eine tatsächliche Pandemie hat, ist spätestents seit dem
    Ausbruch der Pest, zwischen dem 12 und 14Jhrd., in Europa bekannt.
    Das impfen der gesamten Bevölkerung, versetzt den Krankheiterreger unter
    großen, schnellen Mutationsdruck ,um sein überleben zu sichern. Da dies
    dann weltweit geschieht, ist die Wahrscheinlichkeit, das dann, tatsächlich
    einer gefährlicher Virus entsteht bedeutend höher ,als eine natürliche Herden-
    immunität ab zuwarten und das natürliche Immunsystem zu stärken.

  2. Cornelius

    komisch;
    wenn ich “Matze Koch Facebook Andacht Nr. 203 bei youtube direkt suche, findet YT dieses Video nicht – obwohl dieses Video YT gerade abspielt…

    schön dass es hier regelmäßig gebracht wird – finde die Videos genaial.

    gruß
    C.

  3. Thomas Grosser

    Die Schweingrippe ist eine ganz gute Referenz mit zahlreichen Parallelen zu jüngeren Installationen, schon das meinungsbildende Personal: Wodarg, Drosten, Lauterbach; damals waren auch Maskenpflicht und Lockdowns angedacht. Damals wurden Konzerne erwischt, wie sie kriminell Impfstofe mit aktiven Viren versetzten. Die ´positiven´ Tests trotz Impfung halten sich in Israel aufgeschlüsselt nach Altergruppen streng an die spezifische Impfquote. Die Schweingrippe war keine Pandemie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.