Rev. Joe Wright wurde gebeten, die neue Sitzung des Senats von Kansas zu eröffnen. Dann passierte es…..

Er betete dieses Gebet, das seit dem um die Welt. Die Gemeinde von Bruder Wright erhält seit dem Anfragen aus der ganzen Welt. Viele Leute wollen das Gebet haben.

“Himmlische Vater, wir treten heute vor Dich, um Dich um Vergebung anzuflehen und um Deine Weisung und Führung zu bitten Wir wissen, dass Dein Wort sagt: “Wehe denen, die das Böse als gut bezeichnen”, aber genau das haben wir getan. * Wir haben unser geistiges Gleichgewicht verloren und unsere Werte umgekehrt. * Wir haben die absolute Wahrheit Deines Wortes verspottet und nannten es Pluralismus. * Wir haben andere Götter verehrt und es Multikulturalismus genannt. * Wir haben Perversion befürwortet und es alternative Lebensweise genannt. * Wir haben die Armen ausgenutzt und es Lotterie genannt. * Wir haben Faulheit belohnt und es Wohlfahrt genannt. * Wir haben unsere ungeborenen Kinder getötet und nannte es Entscheidungsfreiheit der Frau. * Wir haben Abtreiber unterstützt und es als gerechtfertigt bezeichnet. * Wir haben es versäumt, unsere Kinder zu disziplinieren und nannten es Aufbauen von Selbstwertgefühl. * Wir haben Macht missbraucht und es Politik genannt. * Wir haben öffentliche Mittel unterschlagen und nannten es wesentliche Ausgaben. * Wir haben Bestechung institutionalisiert und es Süßigkeiten des Amtes genannt. * Wir haben den Besitz unseres Nachbarn begehrt und es Ehrgeiz genannt. * Wir haben die Luft mit Obszönitäten und Pornografie verschmutzt und dies als Meinungsfreiheit bezeichnet. * Wir haben die alten Werte unserer Vorfahren verspottet und es Erleuchtung genannt. Erforsche uns, oh Gott, und erkenne heute unsere Herzen. reinige uns von jeder Sünde und befreie uns. Amen! “

Eine Reihe von Abgeordneten verließ während des Gebets aus Protest den Saal. In 6 kurzen Wochen protokollierte die Christliche Zentralkirche, in der Rev. Wright Pastor ist, mehr als 5.000 Telefonanrufe, von denen nur 47 negativ reagierten. Es wäre an der Zeit, dass auch bei uns in den Parlamenten gebetet wird.

Kommentare

  1. Alex

    Zu dem Gebet von Rev. Joe Wright hier meine Anmerkungen:

    “Wir haben die absolute Wahrheit Deines Wortes verspottet und nannten es Pluralismus.”
    Wenn wir Gottes Wort ernst nehmen, dann maßen wir uns nicht an, im Besitz der “absoluten Wahrheit” zu sein, sondern haben auch Respekt vor anderen Religionen, da wir als Menschen nicht abschließend beurteilen können, ob und wie sich Gott in anderen Religionen offenbart. (Buchtipp: Christoph Gellner “Der Glaube der Anderen – Christsein inmitten der Weltreligionen”)

    “Wir haben andere Götter verehrt und es Multikulturalismus genannt.”
    “Multikulturalismus” bedeutet eigentlich nur, dass mehrere Kulturen in einem Gebiet vorhanden sind, was in großen Städten in der Regel ja auch der Fall ist. Da es nur einen Gott gibt, kann man keine anderen “Götter” verehren”, es sei denn, man benutzt das Wort “Gott” im übertragenen Sinne, z.B. für die Verehrung von Materiellem. Ihr könnt nicht beidem dienen, Gott und dem Mammon. Das hat dann aber nichts mit anderen Kulturen zu tun.

    “Wir haben Perversion befürwortet und es alternative Lebensweise genannt.”
    Das soll wohl eine klare Ansage an gleichgeschlechtliche Partnerschaften sein oder an Partnerschaften ohne Trauschein.
    Wer sich wirklich mal ernsthaft mit erst genanntem Thema beschäftigen will, der lese das Buch von Valeria Hinck (eine Christin aus dem evangelikalen Umfeld) “Streitfall Liebe – Biblische Plädoyers wider die Ausgrenzung homosexueller Menschen”. Wem das zu viel Mühe erscheint, der erinnere sich an das Bibelwort: ” Was siehest du aber den Splitter in deines Bruders Auge und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?”

    “Wir haben Faulheit belohnt und es Wohlfahrt genannt.”
    Wohlfahrt generell mit Faulheit gleichzusetzen ist absolut unchristlich, da es viele Bedürftige gibt, die unsere Hilfe brauchen, auch wenn es Menschen gibt, die das Sozialsystem ausnutzen.

    “Wir haben unsere ungeborenen Kinder getötet und nannte es Entscheidungsfreiheit der Frau.”
    Was ist die Alternative? Eine Frau zwingen, unter allen Umständen ein Kind zu bekommen? Auch wenn ihr Leben gefährdet wäre? Auch nach einer Vergewaltigung? Wer soll über den Körper der Frau bestimmen, wenn nicht sie selbst?

    “Wir haben es versäumt, unsere Kinder zu disziplinieren und nannten es Aufbauen von Selbstwertgefühl.”
    Wie sollten wir in der Lage sein, unseren Nächsten zu lieben wie uns selbst ohne Selbstwertgefühl?

    “Wir haben Macht missbraucht und es Politik genannt.”
    Wenn einzelne Politiker ihre Macht missbrauchen, so können wir daraus nicht schließen, dass Politik mit Machtmissbrauch gleichzusetzen ist. Viele Politiker arbeiten sehr hart für eine bessere Gesellschaft.

    Wer das Gebet für politische Agitation benutzt, erinnere sich an das 2. Gebot: ” Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht.”

  2. Christel Koppehele

    Dies ist in Zeiten der Corona-Strafe für die gottlose westliche Welt das rechte Bußgebet! Ehrlich und wahrhaftig, denn genauso ist es all die Jahrzehnte gewesen. In Deutschland hat man ein “Recht auf Blasphemie in der Kunst”, im Hollywoodfilm: “Die letzte Versuchung Christi” von Scorceese zum Beispiel. Satanismus offiziell als Religion erklärt in USA und England. Alle Sünden, die von Rev. Wright im Bußgebet genannt werden, beklagen gläubige Christen, oft unter Tränen, schon lange. Wieviel Geduld und Langmut hat der barmherzige Gott mit uns gehabt. Aber es heißt uach in der HEIIGEN SCHRIFT: “Täuscht euch nicht, Gott läßt seiner nicht spotten!”

  3. Hans

    [Lk 18,9-14] Er sprach aber auch zu einigen, die auf sich selbst vertrauten, dass sie gerecht seien, und die Übrigen verachteten, dieses Gleichnis: Zwei Menschen gingen hinauf in den Tempel, um zu beten, der eine ein Pharisäer und der andere ein Zöllner. Der Pharisäer trat hin und betete bei sich selbst so: O Gott, ich danke dir, dass ich nicht bin wie die Übrigen der Menschen: Räuber, Ungerechte, Ehebrecher, oder auch wie dieser Zöllner. Ich faste zweimal in der Woche, ich verzehnte alles, was ich erwerbe. Der Zöllner aber, von fern stehend, wollte nicht einmal die Augen zum Himmel erheben, sondern schlug sich an die Brust und sprach: O Gott, sei mir, dem Sünder, gnädig! Ich sage euch: Dieser ging gerechtfertigt hinab in sein Haus vor jenem; denn jeder, der sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden; wer aber sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

  4. Barbara Hammer

    Ja, wir haben Gott den Rücken zugekehrt
    Wir haben Wahrheit mit Lüge vertauscht
    Nächstenliebe in Eigenliebe verkehrt
    Mammon, anstatt Gott den Geber alles Lebens angebetet
    Leben vernichtet durch Waffenexporte, Abtreibungen, Ausbeutung….
    Wir alle, auch die Regierenden müssen umkehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.