Sprach der Politiker zum Journalisten: Halte du sie dumm, ich halte sie arm.

Die Rezession

(Das ist kein Märchen…)
Es war einmal ein Mann in Amerika, der wohnte an einer Überlandstraße und verdiente sich seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Hot-Dogs am Straßenrand.

Seine Ohren waren nicht so gut, darum hörte er nie Radio. Seine Augen waren nicht so gut, darum las er nie Zeitung. Gut aber waren seine Hot-Dogs, die er verkaufte und er stellte Schilder an die Straße, um dies der Welt mitzuteilen. Auch stand er selbst an der Straße und rief: “Ein Hot-Dog gefällig?” Und immer mehr Leute kauften bei ihm.

Er erhöhte seine Bestellung für Würstchen und Brötchen. Er kaufte sich einen größeren Ofen, um mit dem Geschäft Schritt zu halten. Schließlich brauchte er einen Helfer und holte seinen Sohn vom College zurück. Und folgendes geschah:

Der Sohn sagte: “Vater, hast Du denn nicht im Radio gehört? Hast Du denn nicht in der Zeitung gelesen? Wir haben eine riesige Rezession! In Europa ist die Lage schlimm. Bei uns in Amerika ist sie noch schlimmer. Alles geht vor die Hunde.” Worauf sich der Vater sagte: “Mein Sohn war auf dem College. Er liest Zeitung und hört Radio. Er wird es ja wohl wissen.”

Daraufhin reduzierte er seine Bestellungen für Würstchen und Brötchen, nahm seine Reklameschilder herein und sparte sich die Mühe, sich selbst an die Straße zu stellen und seine Hot-Dogs anzupreisen. Und praktisch über Nacht brach sein Geschäft zusammen.

“Du hast recht mein Junge”, sagte der Vater zum Sohn, “wir befinden uns wirklich in einer gewaltigen Rezession.”

Aus der New York Times, 1992

Er aber sprach: Selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.Lukas 11:28

Kommentare

  1. Hans

    Herr S.
    Leider beziehen sich solche Sprüche oft auf verschiedene Portale unseres Lebens und leider treffen sie viel zu oft keine Unschuldigen und vor allem auf den Punkt.
    In diesem Fall auch wieder absolut zu Recht.
    Aber Sie werden es irgendwann auch noch mal realisieren, weil es sich zunehmend immer intensiver zuspitzt.

    [2. Tim 4,3-4] Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen werden, sondern nach ihren eigenen Begierden sich selbst Lehrer aufhäufen werden, indem es ihnen in den Ohren kitzelt; und sie werden die Ohren von der Wahrheit abkehren, sich aber zu den Fabeln hinwenden.

    Mit dem Klimawandel werden wir noch unsere größten Wunder erleben, was uns an Märchen aufgetischt werden um uns das Geld aus den Taschen zu leiern, währenddessen spielen die Despoten dieser Welt ihre Lieblingsspiele, graben mit ihren Waffen und ihren Kasperln die Welt um, lachen über die Gutmenschen die dieses treiben mit der CO2-“Bepreisung” gerne mitfinanzieren….

    • Herr S.

      .
      Hm, Hans, ich denke, ich bin nüchtern und wachsam genug, mir kein X für ein U vormachen zu lassen und weder linken noch rechten Rattenfängern mit ihren Parolen auf den Leim zu gehen.

  2. Herr S.

    .
    Nun, ich kenne den Ausspruch “Halte du sie dumm, ich halte sie arm” als angeblichen Ausspruch des Königs zum Bischof.

    Das ist meiner Meinung nach linkssozialistische Kritik an angeblicher Zusammenarbeit von patriarchaler weltlicher und kirchlicher Obrigkeit, die stets zu Lasten der einfachen Bevölkerung gehe.

    Typisch sozialistische bzw. kommunistische Agitation ursprünglich, um das Ansehen und Vertrauen von Kirche und Staat bei der einfachen Bevölkerung zu untergraben.

    Wir gebildeten Christen sollten uns hüten, so etwas pauschal und undifferenziert auf Politiker und Journalisten analog anzuwenden, denn das ist schlichtweg falsch und verwerflich.

    Wir bedienen damit ungewollt die Agenda von rechten und linken Extremisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.