Viktor Orbán ist ein Lichtblick in diesen finsteren Zeiten. Gott schütze ihn und helfe ihm bei seiner wichtigen und richtigen Mission!

Hier ist er im Gebet mit Nick Vuicic.

Für unsere „Qualitätsmedien“ ist er das Böse in Menschengestalt, und die Tatsache, dass da jemand einerseits die Lethargie und Ratlosigkeit des Westens und andererseits die Kriegstreiberei bestimmter politischer Kreise, die offensichtlich bestens mit der Rüstungsindustrie zusammenarbeiten, einfach durchbricht und wenigstens versucht, Lösungen zu finden, die das Töten beenden, bringt alle – Politik und Medien – völlig aus dem Gleichgewicht. Man wird mit Spannung erwarten dürfen, wie das alles weitergeht und was Orban morgen und übermorgen zu sagen hat, wenn man ihn denn lässt.

Kommentar

  1. Hedi

    Ich bin oft in Ungarn und spreche auch viel mit den ungarischen Gläubigen. Sie sehen in Herrn Orban keinen “Friedens-stifter”. Im Gegenteil sagen sie, dass er sehr korrupt sei und überall im Land Vetternwirtschaft betreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.