Wenn der Teufel dich an deine Vergangenheit und Sünden erinnert dann erinnere du ihn an seine Zukunft.

Luther erzählte einmal seinen Freunden einen Traum.

Der Teufel habe ihm eine eng beschriebene Liste seiner Sünden gezeigt. Prüfend habe er sie durchgelesen und gefragt: “Sind das alle meine Sünden ?””Nein”, antwortete der Teufel und brachte eilig eine noch viel längere Liste. Es stimmt haargenau, was darauf stand.”Sind das nun alle?”; fragte Luther zum zweiten Mal. ” Ja ,es sind alle.” Da rief Luther: “Hier ist die Feder und rote Tinte. Schreibe, du hast etwas ganz Wichtiges vergessen!” Begierig zu wissen, was er vergessen habe, nahm der Teufel die Feder. “Schreibe, fuhr Luther fort, mit roten Buchstaben quer über die ganze Liste: “Das Blut Jesu Christi, des Sohnes Gottes, macht uns rein von aller Sünde!” Da zuckte der Teufel zusammen, stieß das Fass mit roter Tinte um, dass sie wie ein breites Band über die Liste floss — und verschwand. Geschenkt, alles geschenkt, mehr als ein Millionenerbe geschenkt, alles geschenkt, was der Mensch für Zeit und Ewigkeit nötig hat. So groß ist Gottes Liebe und Güte, so groß ist die Menschenfreundlichkeit Gottes!

Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.