Wer hat diese sieben Punkte ausgedacht?

1. Isoliere die Menschen & unterbinde persönliche, informelle Bindungen/Beziehungen.

2. Monopolisiere die Wahrnehmung & sorge für permanente Wiederholung.

3. Fördere die Erschöpfung.

4. Drohe mit negativen Folgen bei Nichteinhaltung von Regeln, mit anderen Worten: Bedrohungen schaffen Angst und Verzweiflung.

5. Hin und wieder Zugeständnisse.

6. Demütigung und Erniedrigung, z.B. durch harte Strafen für die Nichteinhaltung von im Grunde schwachsinnigen oder widersinnigen Maßnahmen.

7. Schaffe Abhängigkeiten: je abhängiger das Opfer vom Täter desto höriger wird es.”

Und wer hat diese vier Grundlagen geistlichen Lebens ausgelebt?

1.Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und

2.in der Gemeinschaft und

3.im Brotbrechen und

4. im Gebet.

Wer steckt hinter den Maßnahmen und was sind die langfristigen Auswirkungen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.