Zehn Fragen, die Gott nicht stellt

so so

 

 

Zehn Dinge, die Gott dich nicht fragen wird

 

  1. Gott
    wird nicht fragen, welche Automarke du gefahren bist, Er wird fragen,
    wie viele Menschen du mitgenommen hast, die kein Transportmittel hatten.

  2. Gott
    wird nicht fragen, wie viele Quadratmeter dein Haus oder deine Wohnung
    hatten, Er wird fragen, wie viele Menschen in deinem Haus ein
    freundliches Willkommen erfahren haben.

  3. Gott
    wird dich nicht nach der Marke deiner Kleidung fragen, die in deinem
    Schrank hing, Er wird fragen, wie viele Bedürftige du gekleidet hast.

  4. Gott
    wird nicht fragen, wie hoch dein höchstes Gehalt war, Er wird fragen,
    ob du charakterliche Kompromisse eingehen musstest um es zu erhalten.

  5. Gott
    wird nicht nach deinem Titel oder deiner gesellschaftlichen Stellung
    fragen, Er wird wissen wollen, ob du deine Arbeit nach all deiner Kraft
    und mit all deinen Fähigkeiten getan hast.

  6. Gott wird nicht fragen, wie viele Freunde zu hattest, Er wird dich fragen, wie vielen Menschen du ein Freund warst.

  7. Gott wird nicht danach fragen, in welcher Nachbarschaft du gelebt hast, Er wird fragen, wie du deine Nachbarn behandelt hast.

  8. Gott
    wird sich nicht dafür interessieren, welche Farbe deine Haut hatte, Er
    wird sich für den Inhalt deines Charakters interessieren.

  9. Gott
    wird nicht wissen wollen, warum es so lange gedauert hat, bis du Seine
    Erlösung gesucht hast, Er wird dich liebevoll zu deiner Wohnstätte im
    Himmel führen und nicht zu den Toren der Hölle.

  10. Gott
    wird dich nicht fragen, an wie viele Menschen du dies hier
    weitergegeben hast, Er wird dich aber vielleicht fragen, ob du es nicht
    getan hast aus Scham vor deinen Freunden.

 

Gebet steigt nach oben –

Segen fällt herab.

Kommentare

  1. Wolfgang

    @Dysangelium
    ich glaub du hast keine Ahnung von der heiligen Schrift. Du schreibst gegen die Lehre des Katholizismus. Was bedeutet eigentlich dein Name? Heißt das, dass du gegen das Evangelium bist? Wenn ja, wie kannst du gegen etwas sein, womit du dich noch nie richtig beschäftigt hast? Bless U

  2. Dysangelium

    wenn du dich mal mit der geschichte der kirche beschäftigt hättest, lieber frankie, dann wäre dir klar, dass dies fragen sind, die in den damals vorhandenen beichtbüchern stehen, welche von den priestern als gottes sprachrohr an die(vermeintlichen) “sünder” gestellt wurden.
    wir sind heute weit genug um zu wissen, dass wir nicht besessen vom teufel sind, wenn wir spaß und lust beim zeugungsakt empfinden, so wie es nach gottes worte doch widernatürlich und sündig ist.
    genauso wenig muss man in die hölle kommen, wenn man die 10fragen, die unterschwellig in alis “Zehn Dinge, die Gott dich nicht fragen wird” gestellt sind, negativ beantwortet.
    man hat streit mit den nachbarn, man hat seine abgetragene kleidung weggeschmissen, anstatt sie zum roten kreuz zu geben, man nimmt nicht jeden tramper mit und man lässt sich auf der arbeit auch nicht für einen hungerlohn ausnutzen.
    das ist vollkommen normal und nicht sonderlich schlimm.
    kann mir ja keiner von euch erzählen, dass ihr da so konsquent “christlich” seid- oder geht ihr jedes “vergehen” direkt beichten?
    …. hört sich schon dezent nach doppelmoral an….

  3. Dysangelium

    Fragen, die Gott auf jeden Fall stellen wird:

    Hast du jemals begehrt deines bruders weibe?

    Hast jemals vater und mutter nicht geehrt (und sei es nur in gedanken)?

    Hast du jemals den zeugungsakt vollzogen mit dem primären grund der lustempfindung?

    Hast du jemals versucht, die frucht des weiblichen leibes zu töten (abtreibung) oder die reifung zu verhindern (verhüterlis, pille)?

    Hast du jemals jemanden mit “anderen” augen angesehen?

    Hast du den zeugungsakt jemals wider der menschlichen natur vollzogen? (mal nicht die missionarstellung)

    Hast du den zeugungsakt je ausserhalb der ehe vollzogen?

    Hast du dich jemals zum selben geschlecht hingezogen?

    Hast du jemals an meinen gleichnissen, worten und taten gezweifelt?

    <<<< um nur mal einige fragen aus diversen beichtbüchern des 16./17jh.`s zu zitieren... SO WHAT?! PeAcE!

Schreibe einen Kommentar zu marco Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.