Zwölf Schwergewichte des europäischen Fussballs wollen jetzt eine Profi(t)liga gründen.

Einem Teil des Publikums wird die Superleague gefallen. Auch ich sehe mir lieber CL an als die nationale Meisterschaft. Allerdings befürchte ich, dass der Charme des Fussballs und der Kick der Sensation verloren geht. Grösse ist zu Grösse verdammt – bis es kippt. Der Krug geht bekanntlich so lang zum Brunnen, bis er bricht. Ist das schon der Bruch?

Auch ohne dieses Projekt, welches zu Recht auf breite Kritik stösst, macht sich der Fussball gerade selbst kaputt. Tatsächlich hätten gerade die grossen Vereine, wenn sie Moral und Anstand hätten, schon längst das Zepter gegenüber der Fifa u. Uefa in die Hand nehmen sollen, gerade wegen der Katar- WM und der Bezahlsender usw..

Welcher Fan will/kann schon 3-4 TV Abos bezahlen um sich die ganzen Darbietungen der tätowierten Multimillionäre anzuschauen? Dann noch der Mist mit dem Videoschiedsrichtertum von dem inkonsequent Gebrauch gemacht wird, vor allem bei der Handregel. Bald werden sich die Leute einen anderen Sport suchen.

Gier ist dem Rest der Fußballwelt, besonders der FIFA und UEFA, natürlich völlig unbekannt. Die agieren nur zum Wohle des Sports… z.B. in Katar. Die Welt ist in jeder Hinsicht völlig außer Rand und Band.

Auch hier erfüllt sich die Bibel: „Geldgier ist eine Wurzel allen Übels.“ Alles wird dem Verlangen nach Geld und Reichtum untergeordnet. Sind nicht tausende Arbeiter in Katar gestorben?

Kommentar

  1. Thomas

    Das Problem ist jetzt und mit zunehmender Tendenz,
    in der Zukuft, das das Weltbild einer satanischen
    PseudoSuperreichenelite, durch Brot und Spiele,
    in das Gehirn der Zuschauer gehämmert wird.
    Durch Auge und Ohr auch ins Unterbewusstsein.
    Das Tier ( Off.13) wird hierdurch die Massen beherrschen
    und ihre Gehirne manipulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.