Nachlese zum 11. September 2001

Wo ist Gott im Inferno des WTC? Er ist bei den Gläubigen, die nach ihm rufen in ihrer Todesangst. Gott ist da und leidet und trauert in diesem Inferno des Hasses. Doch Gott löscht den Schrecken nicht aus. Diesen Schrecken, den Menschen für Menschen schufen. Aber Gott ist immer noch da. Mit seinem Angebot an Vergebung und Befreiung von unserer persönlichen Lebensschuld wartet er. Noch wartet er. Die Zeit geht allerdings zu Ende.

Teufelsdiener

Sind diese Satansdiener verrückt? Das ist einfach zu beantworten: Wenn es Satan nicht gibt, gibt es auch keinen Gott, falls es aber Gott gibt dann gibt es auch Satan. Die Bibel lehrt, man kann zu beiden eine persönliche Beziehung haben. Man muss sich in seinem Leben für einen von beiden bewusst entscheiden.

Kalachakra für den Weltfrieden?

Am 1. Juni 2003 hielt der Dalai Lama in der Münchner Olympiahalle einen Vortrag zum Thema „Ein menschlicher Beitrag zum Weltfrieden“. Im Oktober 2002 hatte er schon in der österreichischen Stadt Graz eine Mega-Einweihungszeremonie gehalten. Bei diesem sogenannten „Kalachakra“-Ritual sollte der Weltfriede initialisiert werden. Was verbirgt sich genau dahinter?

Download PDF