BILD bietet Volksbibel an

“Wenn diese schweigen, so werden die Steine schreien!”
Lukas 19,40


Ab 15.November 2004 gibt es bei dem bekannten deutschen Tageblatt mit den vielen Bildern eine sogenannte “Volksbibel” zu bestellen. BILD-Chefredakteur Kai Diekmann:
„Seit tausenden Jahren bietet die Bibel Orientierung, Hoffnung, Kraft. Mit der VOLKSBIBEL will BILD neugierig machen auf dieses großartige Buch, dessen Texte aktuell für unser Leben sind.“


Aktuell für unser Leben?!? Lieber Herr Diekmann, wissen Sie denn nicht, dass die Bibel aus kulturellen Umständen heraus entstanden ist, die mit den heutigen nichts mehr zu tun haben? Dass ihre Wunder Übertreibungen natürlich erklärbarer Phänomene sind? Dass viele ihrer Figuren und Geschichten Erfindungen jüdischer Propagandisten sind, wie der Spiegel vor zwei Jahren so zwingend bewiesen hat? Dass die Dokumente über die Jahrhunderte hinweg so verfälscht wurden, dass der eigentliche Sinn oft gar nicht mehr erkennbar ist?


Solche Texte bekommt man zumindest meistens zu hören, wenn man die offiziellen Vertreter der Christenheit befragt! Im Theologiestudium lernen sie nicht, die Bibel zu verstehen, sondern sie zu zerpflücken, und in ihrem Dienst sind sie dann wie der stumme Priester Zacharias, ohne Segen für das Volk, und wie die Pharisäer, blinde Leiter der Blinden.


Schaut man sich die Programme vieler Kirchen und Gemeinden an, findet man alles, vom Rockkonzerten über Yoga bis hin zum Mutter-Kind-Turnen, aber keine einzige Bíbelstunde, keine Lehrer, die das Wort Gottes verkünden und erklären; die Menschen bekommen statt Brot einen Stein! Wie werden sich diese sogenannten Christen eines Tages vor Gott verantworten, sie, die den Auftrag haben, das Wort Gottes zu predigen und stattdessen die Lehren des Teufels verbreiten?


Jesus sagt, wenn die schweigen, die eigentlich reden sollten, werden halt die Steine schreien. Gott ist so souverän, dass Er selbst ein Schundblatt zu Seiner Ehre verwenden kann. Doch die Christen laden sich Schuld auf, wenn sie nicht den ganzen Ratschluss Gottes predigen, denn Gott wird das Blut der Verlorenen von ihrer Hand fordern.


Lass dir nicht den Segen entgehen, ein Sprachrohr des Allmächtigen zu sein!

Kommentare

  1. IPP

    Leider !

    Ich weiß leider nur zu sehr was ihr meint ! Bei uns ist es das gleiche im Religionsunterricht ! Wir sprachen u.a. über das Weltbild der Ägypter , die Philosophie das Buddhismus , wie wir unsere Freizeit gestallten können , bekommen jede Stunde einen fünfminütige Taichi unterricht … aber haben noch kein einziges Wort aus der Bibel gelesen . Naja , heißt ja auch Religionsunterricht , also warum nicht eine Religion aus vielen anderen zusammenmixen ?

  2. alin

    Waren alle Pharisäer ungläubig? Nein. Und dennoch redete der Herr Jesus in Seinen Weherufen einfach von “Ihr Pharisäer” und hängte nicht eine Liste aller Nichtbetroffenen an.

    Wen die Vorwürfe nicht betreffen, braucht sich ja auch nicht angesprochen fühlen. Wer ernsthaft das Evangelium predigt und nicht von der biblischen Wahrheit abrückt, ist ja automatisch von den Vorwürfen ausgenommen.

    Alin

  3. Erikl

    zu eurem Artikel

    Hi Ali,

    ich muss sagen, daß ich ziemlich enttäuscht von eurem Artikel war. Hier wird die Kirche verallgemeinert als eine Organisation dargestellt die alles macht außer Gott zu loben. Aber es ist ja normal, daß heutzutage so verallgemeinert wird und auch nur noch von “den Christen” geredet wird oder “Die Kirche”. Damit werden aber gleichzeitig alle verurteilt die ein ernsthaftes Leben als Christ führen, außerdem werden alle Theologen  verurteilt. Ich kenne eine Menge Theologen, die mir Worte aus der Bibel erklärt haben, die ich erst nicht verstanden habe. Es wird damit meine Gemeinde verurteilt in der ich mich sehr wohlfühle.
    Ich wünsche euch weiterhin Gottes Segen für eure Arbeit.

  4. Aristoteles

    Ich schäme mich, ein Deutscher zu sein

    Hahaha! Dass die Bibel jetzt auch noch von der sensationsgeilen, menschenverachtenden BILD-Zeitung gesponsort wird ist beileibe keine Überraschung. Ist die BILD-Zeitung doch schließlich eine der Hauptursachen der bundesweiten Volksverblödung. Und je blöder das Volk ist, umso anfälliger ist es für Ideologien und Schwarzweiß-Malerei. Deutschland, das Volk der Dichter und Denker… glorreiche Vergangenheit, traurige Gegenwart, düstere Zukunft. Ganz ehrlich, ich schäme mich, ein Deutscher zu sein!

Schreibe einen Kommentar zu Aristoteles Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.