Unkategorisiert

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt

Kommentare

  1. N. J.

    Mit Gottes Hilfe geht alles, ohne Ihn geht garnichts, das hat die Menschheitsgeschichte immer wieder gezeigt. Es ist für viele, in der Zeit des Smartfones, schwer an Ihn zu glauben, lieber lässt man sich von vorgesetzten Propheten und Aposteln leiten…

  2. Herr S.

    .
    Auch für mich, der sich eingehend damit beschäftigt hat, ist der sog. “Hirntod” NICHT der Tod des Menschen, und deshalb lehne ich für mich selbst die Organspende nach sog. “Hirntod” ab.

    Ebenso habe ich schriftlich verfügt, dass ich keine Organe erhalten will, für deren Entnahme ein anderer Mensch nicht weiterleben kann und den Tod erleiden musste.

    Eine einzelne Niere z.B. von einem Lebendspender beträfe das z.B. nicht.

    Auch nicht z.B. die Gewebespende einer Augenhornhaut, die selbst noch Tage nach dem eingetretenen Tod eines Menschen entnommen und erfolgreich verpflanzt werden kann.