Jesus, mein Hirte! Psalm 23

PSALM 23

1 Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
2 Er weidet mich auf grünen Auen und führt mich zu stillen Wassern.
3 Er erquickt meine Seele; er führt mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
4 Und wenn ich auch wanderte durchs Tal der Todesschatten, so fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, die trösten mich.
5 Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über.
6 Nur Güte und Gnade werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Haus des HERRN immerdar.

Der 23. Psalm ist sicher der bekannteste aller Psalmen. Für viele Menschen sind es neben dem Vater Unser vielleicht einige der wenigen Verse der Bibel, die sie überhaupt mal gehört oder gelesen haben. Ist ja auch ein besonders außergewöhnlicher Psalm.

Ich habe ein wenig über Jesus als Hirten nachgedacht und mir ein paar Notizen gemacht. Nicht nur aufgrund von Psalm 23 oder dem Johannes Evangelium. Auch aufgrund vom Dienst eines Hirten generell. Nicht umsonst wird Jesus in Gottes Wort als Hirte bezeichnet. Was aber beinhaltet Sein Hirtendienst für Dich und für mich?

  • Als Hirte kennt Er jedes Deiner Bedürfnisse und wird keinen schadhaften Mangel erlauben.
  • Er sättigt Deinen Hunger mit Gutem.
  • Er stillt Deinen Durst mit frischem Quellwasser.
  • Er „entführt“ Dich aus irdischem Durcheinander zu Orten der Ruhe.
  • Er erquickt Deine müde Seele, die Erquickung braucht.
  • Er leitet immer nur auf rechter Straße. Du kannst Dich nicht verlieren.
  • In Zeiten des Todes und der Schatten ist Er Dein Licht.
  • Beim Durchqueren von Tälern ist Er Dein Begleiter.
  • Seine Hirteninstrumente geben Dir Mut und Trost, weil Er sie zu Deinem Schutz einsetzt.
  • In Kriegszeiten bereitet er Dir einen gefüllten Tisch, an dem Du Dich in Ruhe stärken kannst.
  • Dein Hirte hat Dich gesalbt, Dich zu etwas Besonderem gemacht.
  • Dein Hirte beschert Dir Segen im Überfluss.
  • Dein Hirte wird nie Seine Güte oder Gnade von Dir wegnehmen.
  • Du wirst für immer und ewig in Seiner Herde bleiben.
  • Dein Hirte kennt Deinen Namen.
  • Dein Hirte geht Dir nach, wenn Du Dich von Ihm entfernt hast.
  • Dein Hirte trägt Dich, wenn der Weg zu weit erscheint.
  • Dein Hirte kümmert sich um Dich in Deiner Krankheit.
  • Wenn Bären oder Löwen Dir das Leben schwer machen, ist Er Dein Beschützer.
  • Wenn alle Schafe beschäftigt sind und Du Dich fragst, ob Du noch zur Herde gehörst, ist Er Dein Freund.
  • Wenn der Weg zu steil scheint, gibt Er das gesunde Tempo an.
  • Und wenn Du alt geworden bist, hat Er einen wunderbaren Ort für Dich vorbereitet, an dem Du erst richtig erkennen wirst, was für ein himmlischer Hirte Jesus ist.
  • https://ccfg-neunkirchen.blogspot.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.