“Die Geschützten müssen vor den Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, den Schutz zu benutzen, der die Geschützten nicht schützt.”

Entweder die Impfung schützt, dann brauchen wir keine Angst vor Ungeimpften zu haben, oder sie schützt nicht, dann hat man uns betrogen.

Eines Tages kommt alles auf. Am Tag des gerechten Gerichts.

Gott hatte dem Menschen im Garten Eden gesagt, dass er sterben würde, wenn er von der verbotenen Frucht äße (1. Mose 2,17). Der Teufel verneinte dies frech und sagte zu Eva: „Ihr werdet durchaus nicht sterben“ (1. Mose 3,4). Wer behielt recht: Der, der von Anfang an lügt, oder der, der die Wahrheit spricht (Johannes 8,44.45)? Die Antwort ist klar.
Jeder Mensch weiß heute genau, dass er sterben muss (Prediger 9,5) – der Teufel bringt darum diese lächerliche Lüge nicht mehr aufs Tapet. Aber jetzt leugnet er etwas anderes: Er behauptet, es gäbe keine Auferstehung. Und wie viele glauben ihm!
Doch auch das ist eine Lüge. Gott wird recht behalten. Es gibt eine leibliche Auferstehung, auch wenn das dem Menschen „wundersam“ erscheinen mag. Der Sohn Gottes, der selbst die Wahrheit ist, hat gesagt: „Wundert euch darüber nicht, denn es kommt die Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören werden: die das Gute getan haben, zur Auferstehung des Lebens, die aber das Böse verübt haben, zur Auferstehung des Gerichts“ (Johannes 5,28.29).
Gerrid Setzer

Kommentare

  1. Der Reformator

    Sehr geehrter Herr Nutellaloeffler, ich antworte Ihnen doch noch einmal. Wenn Keeners das so geschrieben hat, wie Sie es zitieren, ist das unseriös. Wie will denn der Autor recherchiert haben, wie und wo “Gott häufiger eingreift” ? Diese ganze Fragestellung ist doch Unsinn. Will man “Gott” detektivisch durch Recherchen nachspüren ? Ob jeder medizinische Fortschritt im Sinne Jesu ist, bezweifele ich. Wer hat denn gesagt, dass ganze Foeten im Impfstoff sind ? Das wäre natürlich Quatsch. Die embryonal-fetal-basierten Impfsoff Typen sind aus Zellreihen entwickelt, die aus Schwangerschaftsabbruchgewebe entnommen sind. Ich nenne dies Abtreibungen. Den Begriff halte ich für ehrlicher, aus meiner Sicht. Ob die Corona-Impfungen schützen, ist umstritten. Es sieht eher so aus, dass sie mehr schaden als schützen. Die Corona-Erkrankungen sind vergleichbar mit den Influenza-Erkrankungen, die jedes Jahr alle in Wellen auftreten. Das Immunsystem spielt dabei die entscheidende Rolle und nicht die Ansteckung. Dass die spanische Grippe vor ca. 100 Jahren zur Pandemie wurde, lag an der schlechten Immunlage nach dem ersten Weltkrieg. Heute haben wir keine Pandemie. Es gibt keine Corona-Pandemie. Das ist aus den Rohdaten der sog. “Pandemie” zu entnehmen. (Quellenmaterial mehrerer Biostatistiker und Statistisches Bundesamt)

  2. Der Reformator

    Sehr geehrter Herr Nutellaloeffler, als Verachtung der Wunder unseres Herrn Jesus empfinde ich solche Darstellungen. Die Wunder des Herrn Jesus möchte ich nicht mit medizinischem Fortschritt vergleichen. Woher wollen Sie denn wissen, dass der Herr Jesus hier im Westen weniger Wunder vollbringt ? Ob jedweder medizinischer Fortschritt ein Geschenk Gottes, des Vaters Jesu, ist bezweifele ich. Das auch von “prominenten” Christen sehr empfohlene Wunderschmerzmittel Contergan war von Christen, die ich durchaus mit Herrn S.Scherer vergleiche, propagiert worden. Nicht jeder technologische Fortschritt kann ein Geschenk sein, es kommt immer auf die Anwendung an. Denken Sie bitte an die Nuklearenergie und die wissenschaftlich inzwischen widerlegten Biostatistiken der sog. Pandemie. Auch der Erfolg konventioneller Impfungen ist inzwischen wissenschaftlich umstritten. Heute handelt es sich aber um zwei völlig neue Formen der Impfung, eine gentechnologische Methode und eine Vektor-Zellreihen-Impfung, die aus abgetriebenen ungeborenen Babys gewonnen wird. Bei beiden Formen, vor allem bei der genmanipulativen Form ist auesserste Vorsicht geboten. Und genau diese hat Herr S.Scherer als Geschenk Gottes bezeichnet. Das ist für mich grotesk. Die andere Form, also zB AstraZenica lehne ich auch ab. Ich kann nicht glauben, dass es der Herr gut findet, wenn Abtreibungen für Impfstoffe eingesetzt werden.

    • Nutellaloeffler

      Hallo, das kann ich ihnen sagen. Craig Keeners ist einer der bedeutensten Christlichen Apologeten und neutastamentarischen Forscher seine Werke gehen über mehrere Bände weil er immer sehr genau recherchiert und eine menge an Quellenangaben angibt. Er selber der heutigen Wunder eher skeptischen gegenüber stand, hat darüber ein Buch geschrieben in dem er eindrucksvoll bewiesen hat das auch heut zu Tage noch Wunder geschehen, wie zum Beispiel Heilswunder nach Gebete. Die aber in ärmeren Ländern öfterer auftauchen als hier bei uns im reichen Westen. Woher kommt das ? Weil Gott bei uns im Westen nicht mehr so oft eingreifen muss, der Herr hat uns mit Medizinischen Fortschritt und einer guten Medizinischen Versorgung gesegnet, die in ärmeren Länder (noch) fehlt. Das war die Antwort von Herrn Keeners und ich stimme ihm dabei zu, denn es macht Sinn. Und wegen den Impfstoffen und der Herstellung. Also im IMPFSTOFF sind sicherlich KEINE abgetriebene Föten . Es wird um das Thema leider auch viel Blödsinn geredet, auch von Christlicher Seite . Wir können auch unterschiedliche Meinung haben aber lasst uns bitte eines nicht – Uns spalten, bei aller unterschiedlicher Meinung sollten wir immer drauf achten das es uns immer um Jesus Christus gehen sollte. Auch müssen wir uns die Frage stellen, wenn wir uns nicht impfen lassen , wir erkranken und unser Körper schaden dadurch nimmt, wäre das im Sinne unseres Herrn? Ich denke nicht.. oder wenn wir gar andere anstecken und an ihnen Schaden (ungewollt) verursachen…. Das ganze Thematik ist in der Tat ein Thema was die Christen derzeit beschäftigt… LG

  3. Nutellaloeffler

    Medizinischer Fortschritt ist ein Geschenk Gottes. Wieviel Leben sind schon durchs impfen gerettet worden? Jedes Leben was gerettet wird ist in Gottes Sinne. Ansonsten hätte er uns nicht solch ein Medizinischen Fortschritt geschenkt. Craig Keeners hat es mal so gesagt, als er gefragt wurde weshalb im Westen weniger Wunderberichte gibt als in ärmeten Länder. Er sagte, weil wir hier so eine gute Medizinische Forschung geschenkt bekommen haben, Gott muss hier weniger Wunder noch wirken. Der Angriff gegen Siegfried Scherer finde ich als sehr engstirnig, dieser Mann ist wohl mehr gelebter Christ als viele so genannter Christen.

  4. Der Reformator

    Betr.: S.Scherer, nicht den gleichnamigen Prof. des Uniklinikum Hamburg, der sich auch intensiv mit der Corona-Problematik befasst. Also zu S.Scherer: in leichtsinniger Art und Weise behauptet er, die geimpfte mess.RNA würde nicht das menschliche Genom beeinflussen. Eine gewissenlose Behauptung, da eine Veränderung des Genoms Geimpfter erst in einer Langzeitstudie an Geimpften von Genetikern festgestellt werden kann. Genetiker müssen dazu an einer Vielzahl von Menschen die DNA einer Person vor der Impfung und in einem langen Zeitraum nach der Impfung analysieren. In Laborversuchen wurde sogar nachgewiesen, dass die mess.RNA menschliche gesunde Laborzellen sowie menschliche Laborkrebszellen verändert. Das ist ja der Grund weshalb seriöse Zellforscher vor der mess.RNA Impfung warnen.
    Das zweite Argument gegen S.Scherer: er hat die Kritik renommierter Vaccinologen und Virologen an Israel konterkariert. Er dreht die Kritik ins Gegenteil um und sagt, dass Israel das größte Langzeitlabor für die mess.RNA-Impfung sei und darin erfolgreich sei. Das dritte Argument gegen S.Scherer: er sagt, die mess.RNA sei ein Geschenk Gottes. Das ist absurd, skurill und bizarr. Nein danke, dieser Herr ist für mich unglaubwürdig.

  5. Der Reformator

    Lieber Thomas Dietz, es kann durchaus sein, dass die Corona-Mafia und die mit ihr vernetzte Impflobby uns konditionieren wollen. Ich weiß es nicht, aber es ist möglich, dass Dein Eindruck stimmt. Zumindest gibt es Anhaltspunkte dafür. Es gibt zwei Grundtypen von Corona-Impfstoffen, den gentechnologischen mess.RNA und den embryonal-fetal-basierten impfsoff aus abgetriebenen Babys. Der Inventor des mess.RNA, Dr. Malone aus U.S.A., hat veröffentlicht, dass der mess.RNA das menschliche Genom manipuliert. Er warnt vor der Anwendung seiner eigenen Entdeckung und arbeitet nicht mehr für die Impflobby, die ihn nun bekämpft. Auch andere Wissenschaftler, die vor Mutationen warnen, werden bekämpft und teilweise verfolgt. Der von Nutellaloeffler zitierte Evolutionsbiologie ist mir bekannt. Er arbeitet selbst mit Genmanipulationen, allerdings an Pflanzen und nicht an Menschen. Dennoch wird er von einer industriellen Gesellschaft für seine genmanipulativen Experimente finanziert. Diese Gesellschaft ist eng mit der gentechnologischen Nahrungsmittelindustrie verwoben. Diese wiederum ist im Rahmen der Gentechnologieforschung mit der Corona-Mafia verschachtelt. Dass zahlreiche deutsche Politiker bis hin zum Bundespräsidenten die aufklaerenden Wissenschaftler diffamieren, zeigt, dass die Wahrheit über die sog. Pandemie vertuscht werden soll.

    • Nutellaloeffler

      So am Tropf kann Siegfried Scherer nicht hängen. Also Professor für Biologie/Evolutionsbiologie spricht er sich öffentlich für Schöpfung aus den indizen heruas aus. Er sagt auch das er als Naturwissenschaftler die Bibel für glaubwürdig hält. Das hat im sicherlich einiges an Gegenwind und Anfeindung in seiner Karriere gebracht. Auch lebt er das Christsein aus. Ich glaube nicht , das er etwas empfehlen würde wenn es gegen das Christsein sprechen würde. Er warnt ja auch vor dem Digitalpass und sagt das kommt dere Offenbarung sehr nahe.

  6. Der Reformator

    Zum Betrügen gehört auch immer betrügen lassen. Seit eineinhalb Jahren belügen die Lakaien der Corona-Mafia und der Impf-Lobby , also die Politiker der Impfparteien sowie fast alle Pastoren, Priester, Pfarrer und Pfaffen die Bürger, die Gemeindemitglieder und die Gläubigen. Und diese Menschen haben völlig unsinnig den Rattenfaengern vertraut und ihnen geglaubt. Und dies, obwohl von Anfang an klar war, dass die Impfstoffe gentechnologisch und embryonal-fetal-basiert sein werden. Dies hat jeder, der Jesus vertraut, als schwere Schändung der biologischen, also Logos-Schöpfung unseres Herrn Jesus erkennen können. Folglich haben die meisten Christen mit ihrer Impfung Jesus statt Liebe Verachtung “geschenkt”.

  7. Nutellaloeffler

    Ich bin Christ und habe mich impfen lassen, ich hoffe ich habe das richtige getan ein Interview mit Prof.Siegfried Scherer hat mkch dazu ermutigt. Sollten es dennoch falsch gewesen sein, hoffe ich das der Herr mir vergibt. Es ist unter Christen momentan auch unklsrheit

    • Nicht nur im Zusammenhang mit der ganzen Corona-Thematik werden wir Bürgerinnen und Bürger konsequent und permanent belogen und betrogen. Der Einzelne hat ja auch keinerlei Chance, sich [noch] objektiv und faktenbasiert zu informieren. Auch ich habe mich impfen lassen im Vertrauen auf die Aussagen der Ärzte und der so genannten “Experten” und weil ich als Risiko-Patient gelte.
      Als Christ habe ich ebenfalls Probleme damit. Es kursieren im Netz die abenteuerlichsten und abstrusesten Theorien; angefangen von genveränderndem Impfstoff, bis hin zum “Malzeichen des Tieres” ist so ziemlich alles dabei.
      Wir sollten uns dennoch nicht davon verunsichern lassen. Nach meiner Meinung dient Corona u. a. dem Zweck, die Bevölkerung weltweit auf andere, ebenfalls mit erheblichem Zwang verbundene Maßnahmen vorzubereiten, bzw. zu konditionieren.
      Wir leben in der Endzeit, und bislang haben sich etliche Prophezeiungen darüber bereits in unserer Zeit erfüllt. Weitere werden sich ebenfalls erfüllen bis zur Wiederkunft unseres Herrn.

      • Nutellaloeffler

        Hallo Thomas!! Prof Siegfried Scherer hat in einem Interview gesagt das keine Genmanipulationen passieren werden.

        Er hat auch gesagt das er es für sicher halte. Er sehe den Digitale Impfpass für Christen eher sehr problematisch.

        Da ich ihm Vertraue habe ich die Impfung machen lassen.

          • Nutellaloeffler

            Er ist Biologe/Evolutionsbiologe und er lebt das Christsein. Als Vertrauenswürdig würde ich ihn sicherlich bezeichnen. Wenn er nicht davon überzeugt wäre , hätte er den Christen das bestimmt nicht gesagt.

          • Nutellaloeffler

            Als Biologe hat er aber schon mehr Einblick und Kenntnis als viele andere. Das er auch noch gläubiger Christ ist und das Christsein auch lebt, vertraue ich ihm mehr als so viele sogenannte Experten. Wir müssen einfach ehrlich zu uns selber sein. Wir wissen alle nicht was wirklich ist, denn es wird sehr viel Blödsinn verbreitet auch aus christlichen Kreise, und wir sind alle keine Biologen und haben keine wirklich Kenntnis. Man muss es auch mal so sehen, was wenn wir uns Anstecken und unser Körper dadurch Schaden nimmt, ist das nicht auch falsch? Weil wir unseren Körper durch Ignoranz geschadet haben? Oder andere eventuell gefährden? Ich weiss es nicht ob ich mit der Impfung alles Richtig gemacht hab. War auch erst dagegen weil ich bedenken hatte, bis in mir immer mehr der Gedanke reifte es jetzt machen zu sollen. Habe ich das richtige getan ? Ich weiss es nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.