Seriensieger und Dauergolfer Bernhard Langer spielt das beste Golf seiner Karriere.

Der “Spiegel” bringt einen langen Artikel über diesen Mann, der in unserer nähe aus kleinsten Verhältnissen aufgewachsen ist und im August 60 Jahre wird. Es werden seine vielen Erfolge aufgezählt. Es wird darüber berichtet, dass der trotz seines Alters immer noch einer der Besten ist. Aber es wird, wie könnte es auch sein, auch das Haar in der Suppe gesucht. Verschwiegen wird nach was. Das Wichtigste im Leben von Bernhard Langer – sein persönlicher Glaube an Jesus Christus.

Bernhard Langer ist seit diesem Sonntag zehnfacher Major-Sieger auf der Champions Tour, der Turnierserie der besten Golfer über 50. Der Mann, der einst aus Anhausen bei Augsburg seine Golfkarriere startete, gewann zum dritten Mal in seiner Karriere die Senior Open Championship. Es ist sein dritter Major-Sieg allein in diesem Jahr. Seit Einführung der Tour 1980 gab es vier Major-Sieger über 58. Drei gewannen in diesem Alter je einmal – einer fünf Mal: Langer. Er ist auf dem Weg, zum achten Mal in neun Jahren auf dieser Tour, die viel mehr ist als ein Sammelbecken alter Golfer, die nicht loslassen können, am Ende der Saison die Geldrangliste zu gewinnen. Im einzigen Jahr ohne Sieg stoppte ihn eine Daumenverletzung.
Das alles ist nur ein Auszug seiner Bestleistungen, für die er meist selbst längst die einzige Bezugsgröße ist.” (Spiegel.de)
Ja, den wesentlichen Aspekt haben sie im “Spiegel” nicht erwähnt. Da Golf vornehmlich “im Kopf” gespielt wird, ist es ebenso wesentlich einen Grund seiner mentalen Stärke zu erwähnen. Langer fand am Anfang seiner Karriere-durch einen Kollege- den Weg zu Gott. Das gibt ihm eine “innere Balance”. Manche erinnersich noch,dass Langer, und dies ist schon einige Jahre her, in einem Spiegel-Artikel lächerlich gemacht wurde, wegen seines Glaubens. Enttäuscht wenden sie sich vom SPIEGEL ab, der immer mehr in linksverseuchtes Mogeln fällt. (Da werden schon mal schnell Fakten vergessen oder flasch berichtet) Und wenn dann ein Star wie Bernhard Langer an Jesus Christus glaubt, ist es ganz schnell vorbei mit der angeblichen Toleranz. Auch in diesem Artikel wird versucht, den Splitter zu finden, um Langer in ein schlechtes Licht zu rücken. Wird aber wieder mal ein Eigentor der Lügen-und Lückenpresse.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.