Unsere gekauften und heuchelnden Moral-Kicker knien vor jedem der zahlt, echte Christen knien nur vor dem dreieinigen Gott.

Die Moralisten von heute sind die Pharisäer von gestern: “Der Pharisäer stellte sich auf und betete bei sich so: ‘Gott, ich danke dir, dass ich nicht bin wie die übrigen Menschen: Räuber, Ungerechte, Ehebrecher, auch nicht wie dieser Zöllner da.'” (Lk 18, 11). Rund um die Uhr wird schamlos, unbarmherzig und radikal moralisiert. 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Du sollst, das ist verboten. Tu dies, lass das. Wenn du nicht so und so denkst, dann bist du ein was weiß ich was. Jetzt gibt es das auch auch beim Fußball. “Cicero” meldet jedoch, dass diese Moralisten gekauft sind: “Von den zwölf offiziellen Sponsoren der Fußball-EM kommen sechs aus China, Russland und Katar. Dies zeigt nicht nur den Einfluss, den diktatorische Staaten mittlerweile auf den europäischen Fußball nehmen.”

Es gibt einen schönen Aphorismus, der besagt:
“Als der Teufel das Geld erfunden hatte, konnte er sich getrost zur Ruhe setzen.”

Ja, so ist es: Seit dem Sündenfall regiert Geld (= Gier) die Welt, und auch Christus hat nicht vorausgesagt, daß sich dies jemals ändern wird, bevor Gott allem Menschenwalten ein Ende bereitet. Im Gegenteil: Er hat eindeutig darauf hingewiesen, daß UMKEHR bzw. ABKEHR von allzu viel Beschäftigung mit der Welt die einzige Möglichkeit ist, sich aus ihren satanischen Fängen (Zwängen) zu befreien. (Ch.W.) Unsere gekauften und heuchelnden Moral-Kicker knien vor jedem der zahlt, echte Christen knien nur vor dem dreieinigen Gott.

Kommentar

  1. Thomas

    Niemand ist gezwungen, der Brot und Spiele Organisation zu zu
    schauen . Macht man es nicht, besteht kein Anlass sich auf zu regen.
    Millionen verdienen, um gegen einen Fußball zu tretten ,was für eine
    wahnwitzige Menschheit. Bei der nächsten Luftsteuererhöhung, werden
    sich die Reihen auflockern, mangels Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.