Warum ich nicht religiös bin

Der Evangelist Wilhelm Busch sagte über dieses Buch: „Als kluger Mann hat Hallesby begriffen, dass das Evangelium nicht dazu da ist den Intellekt zu langweilen. Im Gegenteil! Er zeigt uns, wie das Evangelium immer neue überwältigende und überraschende Aspekte zeigt. Als geistlicher Mann aber weiß Hallesby, dass das Evangelium nicht ein System von Gedanken ist. Es stellt vielmehr den Menschen vor die Wirklichkeit des lebendigen Gottes. So erlebt der Leser, das er es schließlich gar nicht mehr mit Hallesby zu tun hat, sondern dass er sich jetzt Gott stellen muss.“ Der Autor macht den Unterschied zwischen Religiosität und lebendigem Christentum deutlich.

Download PDF

Die Frau und das Tier

In der Offenbarung ist nicht nur das Kommen des Antichristen beschrieben, sondern zwei ganze Kapitel widmen sich der auf diesem „Tier“ reitenden „Frau“. Von der Reformationszeit an wurde Sie als die röm.-kath. Kirche gedeutet, doch heute reichen sich weltweit Evangelikale (u.a. Billy Graham, Bill Bright, J.I. Packer) und der Vatikan die Hand zur Versöhnung. „Die katholische Kirche hat sich gewandelt“, ist der Tenor. Aber hat Sie das tatsächlich? In diesem Buch porträtiert Dave Hunt die Frau auf dem Tier, ihren Einfluß auf historische, gegenwärtige und zukünftige weltweite Ereignisse und ihren mächtigen Einfluß im Entstehen der zukünftigen Weltökumene und des antichristlichen Reiches.

Download PDF

Das Evangelium nach Rom

Eine ausführliche und gründliche Widerlegung der Lehren der röm.-kath. Kirche anhand der Bibel. Außer 24 Punkten, in denen das „Evangelium nach Rom“ vom biblischen Evangelium abweicht, zeigt der Autor eine Fülle von unbiblischen Lehren über die Messe, Maria und Autorität auf. In seiner Darstellung hält er sich dicht an den neuen Weltkatechismus. Alle Argumente zur Verteidigung des Katholizismus werden gründlich widerlegt. Bei aller Sachlichkeit und Systematik ist das Buch dennoch flüssig und vor allem liebevoll geschrieben.

Download PDF

Mehr Schein als Sein

Die meisten sogenannten Christen heute erwarten zuversichtlich, in den Himmel zu kommen, auch wenn ihr geistlicher Zustand das Gegenteil erwarten lässt. Einige von ihnen lesen nur selten die Bibel oder kennen die Lehre über die Errettung kaum. Und trotzdem besitzen viele weiterhin eine unerklärliche Zuversicht, für die Ewigkeit bereit zu sein. Viele denken, dass sie errettet werden, weil sie getauft und konfirmiert sind, eine Sonntagsschule besucht haben und einer Kirche angehören. Auch fragwürdige Evangelisationsmethoden, welche wichtige Themenbereiche meiden, und unangenehme Aspekte wie Sünde, die Notwendigkeit der Reue und die ewige Strafe für Ablehnende verschweigen, spielen hier eine Rolle. Der Autor beschäftigt sich mit der großen Gefahr der Selbsttäuschung, einschließlich der ewigen Konsequenzen dieser Tragödie.

Download PDF

Die Lehre des Islam im Licht der Bibel

Glauben Moslems und Christen an denselben Gott? Welche Unterschiede in der Entstehungsgeschichte der Schriften des Korans und der Bibel gibt es? Es wird jeweils nur der auf dem Koran bzw. der Bibel begründete Glaube, kein Ableger oder Derivat behandelt. Eine detaillierte Analyse der Geschichte des Islam und Gegenüberstellung islamischer Glaubensinhalte und biblischen Glaubens.

Seite 2

Dieser Artikel dient der Betrachtung des Islams aus biblischer Sicht und möchte mit dem weit verbreiteten Irrtum aufräumen, Moslems und Christen glaubten an denselben Gott. Auch soll er weitere Unterschiede in der Entstehungsgeschichte der …

Ich weiß nicht, was du denkst …

Vielleicht wagst du keinen weiteren Schritt aus Angst in eine Sekte zu geraten; oder weil du denkst, man kann nur dann Christ sein, wenn man ein frommes Leben führt. Und wer will schon ein Leben führen, in dem man sich nicht betrinken darf, keine harte Musik hört, keinen Sex vor der Ehe … Wir hoffen, dass wir durch diese Webseite nicht ein falsches Bild vermitteln. Unser Wunsch ist es, anderen Menschen davon zu erzählen, wie wir durch die Bibel zu einer persönlichen Beziehung zu Gott gefunden haben.

Fragen an den Anfang

Antworten auf die zwanzig am häufigsten gestellten Fragen über Schöpfung, Evolution und das 1. Buch Mose. 1. Gibt es Gott wirklich? 2. Hat Gott die Welt wirklich in sechs Tagen geschaffen? 3. Was ist von der Lückentheorie zu halten? 4. Was ist von der Radiocarbon- (C-14) Datierungsmethode zu halten? 5. Wie können wir in einem jungen Universum weit entfernete Sterne sehen? 6. Wie kam das Böse in die Welt? 7. Was ist von den Argumenten für Evolution zu halten? 8. Woher kam die Frau von Kain? 9. Waren die „Söhne Gottes” bzw. die „Nephilim” Außerirdische? 10. War die Sintflut weltweit? 11. Wie ist das mit der Kontinentaldrift? 12. Wo kam all das Wasser bei der Sintflut her? 13. Wie passten die vielen Tiere in die Arche? 14. Wie haben Süß- und Salzwasserfische bei der Sintflut überlebt? 15. Wo sind die Fossilien der Menschen geblieben? 16. Wie konnten die Tiere nach Australien kommen? 17. Gab es wirklich Eiszeiten? 18. Woher stammen die verschiedenen „Menschenrassen”? 19. Was ist mit den Dinosauriern passiert? 20. Was kann ich tun? Die Autoren des australischen Schöpfungsforschungs-Instituts kombinieren wissenschaftliche und biblische Argumentation in gelungener Weise, ohne Faktenwissen und Weltanschauung zu vermischen. Es ist überzeugend fachlich versiert und doch einfach zu verstehen.

Download PDF