The Story of Ecstasy

Vor gut hundert Jahren wurde der Ecstasy-Grundstoff erstmals synthetisiert […] Menschen die sich sonst wahrscheinlich die Köpfe einschlagen würden, lernen sich im Ecstasy-Rausch zu lieben, doch leider nur für die Zeit des Rausches, danach ist alles wieder vorbei, fad und grau, gefolgt von Niedergeschlagenheit, Kopfschmerzen, Depressionen und einem Sehnen nach einer neuen Pille. Doch ist man „frei“, nur weil man seinen Gefühlen freien Lauf lässt?

Wave Gothic Treffen 2002

Was sind das für Menschen, die düster-melancholische Klagelieder aus dem Mittelalter, sowie aggressiv-angstmachenden Death-Metal-Sound hören und doch schöngeistig sinnierend poetische Verse dichten stundenlang bei Nacht schwarze Kleider aus Samt und Seide nähen und sich dabei einige Trinkhörner Met hinter die Binde kippen? Ich möchte diesem Grufti-Genre etwas auf den (Vampir-) Zahn fühlen.