Pastor Uwe Holmer, der Mann, bei dem Honecker wohnte, gibt klares Bekenntnis ab.

Als er im Januar 1990 den gestürzten DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker und seine Frau Margot in sein Pfarrhaus in Lobetal bei Berlin aufnahm und ihnen bis zum 3. April „Kirchenasyl“ gewährte, folgten Demonstrationen, Bombendrohungen und Tausende zumeist empörte Briefe. Ängstlich sei er deshalb aber nicht gewesen. Denn er habe getan, was sein Gewissen und sein Glaube ihm vorschreiben, sagte Uwe Holmer. Hier ein klares Bekenntnis dieses Gottesmannes:

„Eines aber muss ich euch unbedingt noch zurufen: Der „Gott“ der modernen kritischen Theologen ist viel zu klein. Er kann nur, was die Naturgesetze in dieser Welt zulassen. Er ist den Naturgesetzen und Verhältnissen in dieser Welt unterworfen. Der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs aber und der Vater Jesu Christi ist der Gott, der das Universum schuf. Von ihm heißt es: Am Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde!
Der Apostel Paulus sagt von ihm: Er ist der König der Äonen, also der König der Welt-Zeitalter. Er ist unvergänglich und unsichtbar. Er allein ist Gott und ihm gebührt Ehre und Herrlichkeit in die Äonen der Äonen hinein. Wisst ihr wie groß das Weltall ist? Unser Gott ist größer, hat er doch alles geschaffen! Ihn will auch ich ehren, indem ich ihm vertraue, indem ich ihm zutraue, dass er einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen kann und will und wird. Wenn jemand mit den Naturgesetzen dieser Erde das Universum messen will, so kommt er mir vor, wie ein Mensch, der mit einem 2-Meter-Zollstock den Atlantik ausmessen will! Das Universum ist unermesslich groß. Und sein Schöpfer ist noch viel größer. Die Bibel sagt von IHM einfach: Er ist allmächtig.
Das Schönste aber ist, dass wir Menschen zum Ebenbild Gottes geschaffen wurden und zu ewiger Gemeinschaft mit IHM. Das ist höchste Berufung! Diesem Gott weihe ich mich heute neu. Ihm darf ich gehören, Ihm darf ich dienen. Diesem Gott darf ich nahe sein. Und Gott nahe zu sein, ist mein Glück! Amen.“

Pastor Uwe Holmer, Persönliches Zeugnis.

Kommentar verfassen