Gläserrücken – Partyspaß oder Ernst?

 

Gläserrücken ist auf vielen Parties als ein besonders gruseliger Kick beliebt. Durch diese Praktik erhofft man sich die Zukunft schon im Vorraus zu kennen.


Oft übersehen wird dabei die andere Seite der Medaille. Menschen, die auf Grund von Gläserrücken Angstzustände, Alpträume, Paranoia etc. bekommen haben. Das muss nicht immer der Fall sein, doch leider ist es häufig so. Besonders schlimm ist es wenn Leute ihr Todesdatum erfragen. Wird ein bestimmtes Datum genannt, versetzt es die Betreffenden oft in furchtbare Panik vor diesem Tag. Die Bibel hat zu diesem Thema auch etwas zu sagen. Wenn man die Berichte von Betroffenen hört, dann wundert man sich nicht mehr über die ausdrücklichen Warnungen vor derartigen Dingen: „Es soll unter dir niemand gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lässt, keiner, der Wahrsagerei treibt, kein Zauberer oder Beschwörer oder Magier oder Bannsprecher oder Totenbeschwörer oder Wahrsager oder der die Toten befragt. Denn ein Greuel für den HERRN ist jeder, der diese Dinge tut. Und um dieser Greuel willen treibt der HERR, dein Gott sie vor dir aus.“ (5.Mose 18,10-12) Die Bibel ist auch die einzige verlässliche Quelle in Bezug auf das, was in der Zukunft geschehen wird. Mehr brauchen wir nicht zu wissen über unsere Zukunft. Wozu auch? Wäre es nicht schlimm gewesen, wenn man sich über Dinge die passiert sind, schon vorher den Kopf zerbrochen hätte? Wer sein Leben Jesus anvertraut, der weiß, das es in sicherer Hand ist und, „daß denen, die Gott lieben alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach Vorsatz berufen sind.“ (Römer 8,28)Für Informationen aus okkulten Quellen gilt Johannes 8,44: „Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.“


Ich kenne Menschen, die eine Befreiung von okkulten Mächten und ihrer Bedrohung erfahren haben, dadurch, dass sie Jesus ihr Leben anvertraut haben. Jesus ist die bessere Alternative, er gibt Leben mit einer ganz anderen Qualität.

Kommentare

  1. mihi

    Stimmt, das hat nichts mit Schreckgespenstern zu tun… aber mit einer unsichtbaren Welt, die wirklich existiert. Das wird dir jeder Esoteriker bestätigen.
    Denkst du wirklich, dass die Dinge, die sehen und anfassen kannst, alles ist, was existiert?
    Wer mit dem Feuer spielt, wird sich schnell brennen! Das steht schon in der Bibel! Und wer sich auf okkulte Spielchen einlässt begibt sich in gefährlich Bereiche, die er bald nicht mehr kontrollieren kann, weil sie dann ihn kontrollieren.
    Doch das wichtigste: Jesus ist Sieger über alle Herrschaften und Mächte, die es gibt! Denn er hat den Tod und die Sünde besiegt. Und jeder, der an ihn glaubt, erlebte echte Freiheit!
    (vgl. Kolosser 2, 13-15)

    micha

  2. katzel

    mächte der finsternis

    Ich weiß nicht ob der Brief schon geklappt hat,deshalb schreibe ich noch mal.
    Auch ich spielte vor Jahren Gläserrücken.
    Was ich da erlebte war nicht zu spaßen,Antworten die mir Angst machten.Mir war auch ganz komisch zu mute.Um Mitternacht dann knallte unsere Amaturanlage über der Badewanne in die Wanne runter.
    Dieser Abend saß mir noch lange in den Gliedern.Es kam ein Umzug aus der ehemaligen DDR in die Bundesrepublick.
    Meine Tochter entdeckte das Spiel für sich und ihre Freundin.An jenem Abend riefen sie die Geister und die Freundin wälzte sich auf dem Fußboden umher und schrie.Sofort beendete meine Tochter das Spiel und der Spuck war vorbei.Erstmal.Denn diese Freundin
    erkrankte an Krebs im Rückenmarck.Meine Tochter wurde einige Zeit später sexuell mißbraucht!
    Wer sich mit dem Teufel einläßt,okkulte Dinge praktiziert,öffnet Türen für die Finstere Welt und sagt Ja zum Teufel.
    Ich bin seid 2 Jahren Christ und habe Jesus um Vergebung für meine Sünden und stellvertredend für meine Tochter gebeten.Ich kann sie davon nicht befreien,das kann nur jeder für sich selbst,aber ich kann meine Fam.unter den Schutz von Jesus stellen und segnen.Wir tun oft im Leben Dinge weil wir Jung sind,neugierig ,unerfahren,naiv und weil es ALLE tun.Wir sollten aufwachen und tun was uns unser Schöpfer gab.Den Verstand und Geist einsetzen
    und auf unser innerse Herz hören.Wenn Gottes Wille unser Wille wird,lässt uns Gott unseren Willen
    Gottes Segen

  3. ali

    Warnung: lass die finger davon. du wirst die folgen spühren. früher oder auch später, wenn du schon gar nicht mehr daran denkst.
    ali

    Nein. Kleine Kinder lernen durch Probieren. Das stimmt. Der Sinn der Übung ist aber, dass man aus dem Erleben von Gefahr ein Gespür für wirkliche Gefahren entwickelt. Niemand muss von einem LKW überrollt werden um zu wissen, dass das gefährlich ist. Das weiß man, weil man kleinere Zusammenstöße erlebt hat und weil man am tragischen Beispiel anderer lernen musste. So ist das auch mit dem Okkultismus. Diese Gefahr müssen wir nicht erst ausprobieren. Dinge, die unser Leben kaputt machen und uns von Gott abschneiden sind gefährlich. Wir können sie meiden, weil andere diese bittere Erfahrung machen mussten. Den Hinweisen der Bibel und den Erlebnisberichten anderer zu glauben reicht vollkommen aus. Okkultismus sieht spielend leicht aus, dahinter stehen aber Kräfte, die stärker sind als jeder LKW.

  4. tepesz

    erklaerung

    Weisst du das problem dass ich  hab ist dass die Leute total verblendet sind,hier schreiben Leute, dass sie selbstmord begehen wollen wegen Glaeserruecken. Ist es denn zu fassen? Ich habe dieses Spiel oft zum Spass mit Freunden gespielt und es ist weder jemand gestorben noch mir ist etwas passiert. Kann es nicht sein, dass diese Geister von Drogen hervorgerufen wurden? Du glaubst ich glaube an nichts und du hast recht. Ich glaube nicht an Schwachsinn.

  5. alin

    Wahrscheinlich findest du es deswegen so lächerlich, weil du a priori die Existenz einer unsichtbaren und übernatürlichen Welt verneinst, philosophisch gesprochen rationalistisch-materialistisch denkst.
    Mit dieser Einstellung wirst du auf dieser Seite wahrscheinlich nie einen Artikel finden, der auch nur annähernd deine Zustimmung findet. Wir gehen nämlich a priori in unserem Weltbild von der Existenz eines Gottes und einer unsichtbaren Realität aus.

    Wenn es dir gefällt, kannst du natürlich weiter gerne schreiben, ich fürchte nur, dass es auf dieser Grundlage nie zu einem fruchtbaren Austausch kommen wird. Der könnte dann zustande kommen, wenn du anfängst, dich ernsthaft mit der biblischen Weltanschauung auseinanderzusetzen.
    Undenkbar?!?

    Liebe Grüße,

    Alin

  6. Elenore

    Wir habens gespielt

    Hallo!
    Also ich habe das Spiel mit Freunden gespielt und es hat funktioniert! Und paar Sachen sind wirklich wahr geworden! Und ich verstehe das nicht?! Komunizierten wir wirklich mit einem Geist oder ….?

Kommentar verfassen