Die Weihnachtsgeschichte lässt sich auch in Bildern mit dem Smartphone verkünden.

Emojis

Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel (1) von Gott in eine Stadt (. . .) zu einer Jungfrau gesandt. (. . .) Der Name der Jungfrau war Maria. (2) Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria, (. . .) du wirst ein Kind empfangen (4), einen Sohn wirst du gebären: Dem sollst du den Namen Jesus geben. Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben (5). (. . .) Maria (6) sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne? Der Engel antwortete ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen. (3)

Emojis

In jenen Tagen erließ Kaiser Augustus (1) den Befehl, alle Bewohner des Reiches in Steuerlisten einzutragen. (. . .) Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen.

Emojis

In jenen Tagen erließ Kaiser Augustus (1) den Befehl, alle Bewohner des Reiches in Steuerlisten einzutragen. (. . .) Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen (2).

Emojis

So zog auch Josef von der Stadt Nazaret (. . .) hinauf (. . .) in die Stadt Davids, die Betlehem heißt (. . .). Er wollte sich eintragen lassen mit Maria (1), seiner Verlobten, die ein Kind erwartete. Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen (4). Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe (3), weil in der Herberge (2) kein Platz für sie war.

Emojis

Als Jesus (1) zur Zeit des Königs Herodes in Betlehem in Judäa geboren worden war, kamen Sterndeuter (3) aus dem Osten nach Jerusalem und fragten: Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern (2) aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen. Weiter: www.bild.de/digital/inter…emojis-43858142.bild.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.