Digitaler Beauty-Wahn

Ups, da hat wohl L´Oreal zu viel retuschiert und Falten gebügelt. Die Haut – perfekt, der Teint – noch perfekter, und das Gesicht einer über 40 Jährigen sogar fältchenfrei. Wie kriegt Julia Roberts das wohl hin? Du bist zu pretty, Woman!

Der britischen Medienaufsicht war die ganze Retuschiererei jetzt zuviel und L´Oreal muss die Werbung mit Roberts zurückziehen. Die Photoshop-Bearbeitung scheint mittlerweile Standard zu sein in der Lifestyle-Branche. Die Schönheit und ewige Jugend wird vergöttert und ist ein Wahn unserer Gesellschaft. Unsere Mädchen schicken sich an, das von den Medien gesteckte Ideal einer Schönheit zu erreichen und lassen nichts unversucht, bis sie daran verzweifeln. Die Jungs tun ihr übriges und geiern nur noch nach der möglichst perfekt aussehenden Frau.

Schönheit macht glücklich, so proklamiert es die Werbeindustrie, doch die Realität zeigt, dass die Bibel Recht hat. Schönheit macht nicht glücklich, sondern sie führt in die Irre und vergeht. Die Bibel sagt, dass sich Frauen nicht mit tollen Frisuren, Perlen, kostbaren Gucci-Kleidern und aufreizenden Miniröcken schmücken sollen, sondern mit guten Werken, wie es sich für eine anständige Frau gehört! Ja, so klar sagt sie es, auch, wenn das heute kein Mensch mehr hören will. Mit einem schönen Charakter schmückt sich eine Frau hundertmal mehr als mit irgeneinem Kleidchen! Das Beste ist: Du brauchst kein Photoshop, das ist nämlich teuer…

Warum legt die Bibel eigentlich soviel Wert bei einer Frau darauf, dass sie sich nicht mit äußeren Dingen und Photoshop schmückt? Ganz einfach: Das Thema Schönheit wird in der Bibel behandelt, und zwar fast immer nur in Bezug auf die Frau. Denn sie sind als “Herrlichkeit des Mannes” (1. Korinther 11,7) äußerlich schöner und auch reizvoller gestaltet als der Mann. Gott wollte Schönheit schaffen, und sagt: “Er hat alles schön gemacht zu seiner Zeit.” (Prediger 3,11) Es ist also nicht so, dass Gott Schönheit verdammt, er will sie nur richtig kanalisiert wissen. Männer springen auf die Schönheit der Frau sehr stark an und sind deshalb durch Schönheit manipulativ beeinflussbar (die Frauen sind in dem Punkt nicht so gefährdert). Doch so etwas ist nicht nach Gottes Willen, dass Frauen Männer durch Schönheit manipulieren. Deshalb ist es besonders für Frauen wichtig, sich “klug” zu kleiden und zu geben. Es ist viel schöner, wenn du dich als Frau mit einem Charakter schmückst, der Gott ehrt.

An der anfänglich äußerlichen Attraktivität scheitern heute viele Beziehungen. Die Frau verliert irgendwann ihre Schönheit und der Mann braucht dann wieder was Schöneres. Für die Frau stellt sich gleichermaßen heraus, dass der Mann nur auf ihr Äußeres geschaut hat und nicht wirklich an ihr selbst interessiert war. Das ist dann der Zeitpunkt wo man sagt: Wir haben uns auseinandergelebt. Bitter!

Gott möchte echte und treue Beziehungen, die nur möglich sind, wenn beide, Mann und Frau die richtigen Prioritäten setzen. Unsere Kultur und das, was wir täglich vor die Augen bekommen, steht dem sehr stark entgegen. Lassen wir uns davon nichts vormachen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.