Hotelbibel gelesen: Mann beendet außereheliche Affäre


Hotelbibel gelesen: Mann beendet außereheliche Affäre

Er
gab ein Beispiel, welche Wirkung die biblische Botschaft entfalten
kann. So habe eine Frau in einem Brief mitgeteilt, dass sie mit einem
verheirateten Mann in einem Scandic-Hotel im Südwesten Schwedens einige
Tage verbrachte hatte. Sie hätten dort über ihre Zukunft gesprochen und
entschieden, dass sich der Mann scheiden lasse. Daraufhin habe er
wahllos in der ausgelegten Bibel geblättert und sei er auf einen
Bibelvers gestoßen, der ihn veranlasst habe, die außereheliche Affäre
zu beenden und zu seiner Familie zurückzukehren. Im Brief der Frau
heißt es: „Ich danke den Gideons, dass sie Gottes Wort auslegen. Eine
einzige Bibel rettete die Existenz einer Familie und auch mein eigenes
Leben.“ Der Internationale Gideonbund verbreitete im vergangenen Jahr
nach eigenen Angaben 70 Millionen Bibeln, fünf Millionen mehr als 2005.
In Deutschland wurden 2006 über 764.000 Neue Testamente weitergegeben,
2,6 Prozent mehr als im Vorjahr. idea.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.