„Jeder Mensch ist von Grund auf böse“, sagt der Neurologe und Gerichtspsychiater Prof. Dr. Haller

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text
 Als Anfang des 20. Jh. in San Francisco der Strom ausfiel, da plünderten Scharen von Massen die Geschäfte. Zuerst diejenigen die sowieso kriminell geschult waren, dann aber nach und nach auch die unbehelligten. Später wurde es dann für fast jeden normal plündern zu gehen. – Wenn die staatliche Obrigkeit wegfällt, dann bricht das Böse im Menschen heraus. Wir werden durch Gesetze in Schach gehalten. Jeder weiß was passiert, wenn das nicht der Fall ist. Als 1938 – 1945 6 Millionen Juden getötet wurden, da haben Millionen Deutsche es für vertretbar gehalten, weil Juden weniger wert sind, wie Tiere. Heute wissen wir, es war böse. Seit den 70er Jahren ist die Tötung eines Menschen im Mutterleib erlaubt. Heute töten wir allein in DE 120.000 Ungeborene im Mutterleib, weil die meisten sagen es ist OK. Dabei handelt es sich z.T. um voll lebensfähige Babys nach dem 3. Monat. In 30 Jahren verurteilen hoffentlich nachfolgende Generationen diese Taten und bezeichnen es als das was es ist, nämlich Mord. Das zeigt, der Mensch richtet sich nach den Gepflogenheiten der Masse und denkt dabei, wenn es nur alle tun, wird es schon gut sein. Bei jedem Menschen ist es möglich, dass er in eine für ihn anfällige Situation kommt in der er zu einem Mord, oder einem Verbrechen ähnlicher Stufe, fähig ist. Wir tragen das böse in uns, und die Strukturen außerhalb von uns verhindern das schlimmste. Wir alle sind zum bösen fähig, dass halte ich für eine sichere Aussage – Und damit sind wir alle im Grunde genommen böse veranlagt. Wenn ein Mensch wirklich gut wäre, dann müsste er alle 10 Gebote aus dem christlichen Dekalog einhalten. Du sollst nicht stehlen!…Wer hat das noch nie?…Du sollst kein falsch Zeugnis reden?..Wer hat das noch nie? Allein 2 Gebote zeigen, wir überschätzen uns hoffnungslos. Die Bibel sagt, dass die 10 Gebote der Spiegel sind für den Menschen. Dabei wird deutlich, dass es keinen Mensch gibt, der alle 10 Gebote einhalten kann. Wer einmal ein Gebot überschritten hat ist nach den Maßstäben Gottes böse. 1. Mose 8,21 – Der Mensch ist von Jugend auf Böse. – Die Wahrheit ist bitter!
Als Christen sind wir nicht besser, wir haben es nur besser, weil wir  begnadigte Sünder sind und uns Gott das „Böse“, das nach wie vor in uns steckt, nicht mehr anrechnet, sondern auf das sieht, was er uns im Glauben geschenkt hat.
Durch den Glauben sind wir so zu neuen Menschen geworden, was im Neuen  Testament mehrfach ausdrücklich bestätigt wird.
“So wahr ich lebe”, spricht dein Gott,
„mir ist nicht lieb des Sünders Tod;
vielmehr ist dies mein Wunsch und Will,
dass er von Sünden halte still,
von seiner Bosheit kehre sich
und lebe mit mir ewiglich.”

Dies Wort bedenk, o Menschenkind,
verzweifle nicht in deiner Sünd;
hier findest du Trost, Heil und Gnad,
die Gott dir zugesaget hat,
und zwar mit einem teuern Eid.
O selig, dem die Sünd ist leid!

Doch hüte dich vor Sicherheit,
denk nicht: “Zur Buß ist noch wohl Zeit,
ich will erst fröhlich sein auf Erd;
wann ich des Lebens müde werd,
alsdann will ich bekehren mich,
Gott wird wohl mein erbarmen sich.”

Wahr ist’s: Gott ist wohl stets bereit
dem Sünder mit Barmherzigkeit;
doch wer auf Gnade sündigt hin,
fährt fort in seinem bösen Sinn
und seiner Seele selbst nicht schont,
dem wird mit Ungnad abgelohnt.

Gnad hat dir zugesaget Gott,
von wegen Christi Blut und Tod;
zusagen hat er nicht gewollt,
ob du bis morgen leben sollt;
dass du musst sterben, ist dir kund,
verborgen ist des Todes Stund.

Heut lebst du, heut bekehre dich!
eh morgen kommt, kann’s ändern sich;
wer heut ist frisch, gesund und rot,
ist morgen krank, ja wohl gar tot.
So du nun stirbest ohne Buß,
dein Seel und Leib dort brennen muss.

Hilf, o Herr Jesu, hilf du mir,
dass ich noch heute komm zu dir
und Buße tu den Augenblick,
eh mich der schnelle Tod hinrück,
auf dass ich heut und jederzeit
zu meiner Heimfahrt sei bereit.

Johann Heermann 1585 – 1647

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.