Jedes Mal, wenn ich sage: “Jesus, das kann ich nicht”, sagt Jesus: “Ich weiß, aber ich kann”.

Jedes Mal, wenn ich sage: “Jesus, das kann ich nicht”, sagt Jesus: “Ich weiß, aber ich kann”.

Jedes Mal, wenn ich sage: “Jesus, ich bin nicht fähig”, dann sagt er: “Na und? Ich bin fähig.”

Und jedes Mal, wenn du sagst: “Jesus, ich bin es nicht”, dann sagt Jesus: “Macht gar nichts! Ich bin”.

Es kommt nicht auf dich an. Es kommt alleine auf Jesus an!

Und das nächste Mal, wenn du glaubst eine Entschuldigung zu haben, warum Gott dich nicht gebrauchen kann, dann denke an die folgenden Personen, die ich jetzt aufzähle:

Noah hat sich betrunken. Abraham war zu alt. Isaak war ein Tagträumer. Jakob war ein Lügner. Lea war hässlich. Josef wurde misshandelt. Moses war ein Mörder – so wie David und Paulus.

Deborah war ein weiblicher Richter. Gideon hatte Angst. Simson hatte sogar lange Haare. Rahab war eine Prostituierte. David war zu jung – übrigens so wie Jeremia und Timotheus. David gab vor geistesgestört zu sein – hatte eine Affäre und rannte weg von seinem Sohn.

Elia war ein Selbstmordkandidat. Jeremia war depressiv. Jesaja predigte nackt. Jona rannte weg von Gott und Naomi war eine Witwe. Hiob hat alles verloren.

Johannes der Täufer aß Heuschrecken. Petrus war jähzornig. Johannes war selbstgerecht. Die Jünger schliefen beim Beten. Matthäus war ein Dieb. Simeon war fanatisch. Martha hat sich um alles zersorg. Maria war faul.

Maria Magdalena war von Dämonen besessen. Der Junge mit dem Fischen und Brot war unbekannt – bis heute. Die Samaritanerin schlief mit mehreren Männern. Zachäus war zu klein. Paulus war allein stehend. Markus hat aufgegeben. Timotheus hatte ein Magengeschwür und Lazarus war tot.

Was ist deine Entschuldigung?

Nenne mir bitte noch einen Grund, warum Gott dich nicht gebrauchen kann? Gott will und kann dich gebrauchen! Gewiss nicht weil du so toll bist. Sondern weil er dir ein neues Leben gegeben hat: Und das ist Christus in dir. Und aus seiner Kraft kannst du leben lernen.

Autor: Peter Reid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.