Leserbrief zur Gewissensfrage 2G-Gottesdienste.

Christliche Gemeinden, die Einlasskontrollen ausüben, gleichen Ärzten, die ihren hippokratischen Eid verleugnen. Jeder Arzt verpflichtet sich, allen Menschen zu helfen, wenn Hilfe notwendig ist, ohne Vorbedingungen. Gottesdienste sind keine Theater- oder Spaßveranstaltungen, die ich nach Beliebigkeit besuchen kann – nein sie sind existenziell notwendig für die geistliche und seelische Gesundheit eines jeden ernsthaften Christen. Die Bibel betont an etlichen Stellen, wie wichtig die Gemeinschaft und das Zusammenkommen der Gemeinde Jesu ist. 3G- oder gar 2G-Regelungen geben außerdem eine falsche Sicherheit (auch Geimpfte können anstecken, und Tests sind auch nicht verlässlich). Gemeinden, die so etwas mitmachen, schüren weiterhin im Gleichklang der Politik Angst und vertiefen die Spaltung in unserer Gesellschaft. Kein Staat und keine Kirche kann alle Menschen vor eventuellen Gesundheitsrisiken schützen. Als gläubige Christen müsste uns bewusst sein, dass das Sterben zum Leben dazugehört, aber nur die Christen haben eine begründete Ewigkeits-Hoffnung. Diese Botschaft müssen wir weitergeben: Jesus Christus allein ist unser Retter. Deswegen müssen alle Menschen ungeachtet ihrer politischen Einstellung freien Zugang haben, zu Orten, wo dies gepredigt wird. Hierzu möchte ich auf die folgende Erklärung im Internet aufmerksam machen: „https://wir-schliessen-niemanden-aus.de“, der sich Gemeinden und Missionswerke anschließen können. Diese Erklärung enthält alle wesentlichen Punkte, mehr ist dem nicht hinzuzufügen.

Matthias Strickert, Deutsche Gemeinde-Mission e.V.

Kommentare

  1. Reza Abri

    Umso mehr dürfen wir uns freuen, weil der Herr Jesus Christus, der ewige Gott an unserer Seite steht und alles unter Kontrolle hat!!!

    Gott führt sein Plan aus die er vor vielen Jahren in seinem Wort geoffenbart hat.

    Wir erheben unsere Häupter auf und geben wir den aller höchsten die Ehre die er verdient hat!

    Lob und Dank sei ihm alle Zeit!
    ☀️❤️

  2. Reza Abri

    liebe Freunde und Geschwister im Herrn Jesus Christus, der Bundesverfassungsgericht durch seinen Urteil Verkündung über Lokdown/Bundesnotbremse Rechtens erklärt hat, muss uns allen ernsthaft nachdenklich machen.

    Bundesrepublik Deutschland hat sich gegen das eigene Volk ausgesprochen, erst werden die ungeimpften mit unmenschlichen Maßnahmen gejagt, danach Stufenweise kommen anderen dazu.
    Die Impfstoffe weder schützen noch retten, im Gegenteil gewaltige Unheil anrichten.

    Der Schütz und die Rettung ist allein in und durch Jesus Christus!!!

    Der Prophet Jesaja macht in Kapitel 10,1-4. deutlich wie damals als auch heute wie die Machthaber ihre Machtposition missbrauchen.

    “Wehe denen, die Satzungen des Unheils verordnen, und den Schreibern, welche Mühsal ausfertigen, um die Armen vom Gericht zu verdrängen und die Elenden meines Volkes ihres Rechtes zu berauben, damit die Witwen ihre Beute werden und sie die Waisen plündern.

    Und was wollt ihr tun am Tage der Heimsuchung und beim Sturme, der von fern daherkommt?
    Zu wem sollt ihr fliehen um Hilfe, und wohin eure Herrlichkeit in Sicherheit bringen?

    Nichts anderes bleibt übrig, als unter Gefesselten sich zu krümmen; und unter Erschlagenen fallen sie hin.

    Bei dem allen wendet sich sein Zorn nicht ab, und noch ist seine Hand ausgestreckt.” Jes 10:1-4.

    Möge Gott, unser Vater im Himmel uns bewahren im Glauben und Bekenntnis an unserem Herrn und Heiland Jesus Christus. Damit das Evangelium durch uns weitergegeben wird.

    euch allen Gottes reichen Segen.
    ❤️☀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.