Lloyd Morrisett, Miterfinder der “Sesamstraße”, ist im Alter von 93 Jahren verstorben.

Der US-Psychologe Lloyd Morrisett ist gestorben. Der Ideengeber für die Sesamstraße wurde 93 Jahre alt, wie die Organisation Sesame Workshop auf Twitter bekanntgab.
“Lloyd hinterlässt ein übergroßes und unauslöschliches Vermächtnis für Generationen von Kindern auf der ganzen Welt”, hieß es in der Mitteilung von Montag. Als jahrzehntelanger Leiter der Produktionsfirma sei er fasziniert von der Macht der Technologie gewesen und habe stets überlegt, wie man diese für Bildung nutzen könne. Sesame Workshop teilte außerdem ein Statement von Morrisetts Geschäftspartnerin, der Fernsehproduzentin Joan Ganz Cooney: “Ohne Lloyd Morrisett würde es die Sesamstraße nicht geben. Er war es, der als Erster auf die Idee kam, Vorschulkindern über das Fernsehen grundlegende Fähigkeiten wie Buchstaben und Zahlen beizubringen. Er war mir über 50 Jahre lang ein zuverlässiger Partner und treuer Freund, und wir werden ihn schmerzlich vermissen.” (Süddeutsche.de)

„Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt bleibt dumm!“ Das Motto der „Sesamstraße“ – es gilt auch für die Frage nach Gott.

Es gibt keinen Superlativ, der nicht auf Gott angewendet wird: Er ist allmächtig, allwissend, allgegenwärtig, allumfassend. Gott reicht nicht nur über alle Himmel, Gestirne und Galaxien. Er ist auch in jedem Staubkorn, Einzeller und Atom gegenwärtig. Es gibt nichts in den Weiten des Weltalls, weder darin noch darüber hinaus, was nicht die Spuren der göttlichen Schöpfung in sich trägt und erst durch ihn ins Sein gerufen ist. Gott ist der Unfassbare, der weder in Raum noch Zeit zu fassen ist – und doch in allem zu finden ist. „Tu autem eras interior intimo meo et superior summo meo . . .inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.“ „Du aber warst noch innerer als mein Innerstes, und höher als mein Höchstes . . . Denn du hast uns auf dich hin erschaffen, und ruhelos ist unser Herz, bis es ruhet in dir.“ (Augustinus) „Tiefer innen und weiter außerhalb . . . innerlicher, indem er erfüllt, äußerlicher, indem er umgibt.“ (Gregor d. Große) „Deus in minimis maximus“ – „Gott ist im Kleinen der Größte“. (Ratzeburger Dom)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.