Lobenswert: Christ schrieb während Corona-Lockdown gesamte Bibel ab.

Der indische Christ Rejin Valson, ein Angestellter am Flughafen Cochin, hat während des Corona-Lockdowns in seinem Land die Bibel von Hand abgeschrieben. Er hat diese Bemühungen dem Kind gewidmet, das seine Frau zur Welt bringen wird. Insgesamt schrieb er 2.755 A4-Seiten voll und verbrauchte dazu 32 Stifte. Auf dem Flughafen von Cochin ist Valson im Bereich Brandschutz als Feuerwehr- und Rettungsmann tätig. Während des Lockdowns wurde seine Arbeitszeit auf maximal 24 Stunden pro Woche reduziert. Daher beschloss er, seine restliche Zeit mit dem Abschreiben der Bibel zu verbringen. (KAP)

Dietrich Bonhoeffer:
„Natürlich kann man die Bibel auch lesen wie jedes andere Buch … Dagegen ist gar nichts zu sagen. Nur dass das ist nicht der Gebrauch ist, der das Wesen der Bibel erschließt, sondern nur ihre Oberfläche. Wie wir das Wort
eines Menschen, den wir lieb haben, nicht erfassen, indem wir es zuerst zergliedern, sondern wie ein solches Wort einfach von uns hingenommen wird und wie es dann tagelang in uns nachklingt, so sollen wir mit dem Wort der Bibel umgehen … Wir sollen nicht vergessen, dass jedes Wort der Heiligen Schrift ein Liebesbrief Gottes an uns persönlich ist, und er hat uns die Frage gestellt, ob wir Jesus lieb haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.