Sigmar Gabriel ist raus. Ist doch auch egal welcher SPD-Mann nicht Kanzler wird.

Die Schraubendreher drehen durch. Das Ganze passiert aber nicht ohne sich kurz entschlossen noch die Spitzenversorgungsposten unter den Nagel zu reißen. Gabriel bestimmt, wer Bundespräsident wird (Freund Steinmeier) und ein paar Wochen später wer neuer Außenminister sein soll (Gabriel daselbst). Was für ein elendiges Postengeschacher. Egal ob Scholz oder Schulz oder Gabriel. Wir erleben möglicherweise den letzten SPD Kanzlerkandidaten/in der Geschichte dieser grossen Partei.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
„Die Herren dieser Welt gehen, aber unser Herr kommt!“ so Gustav Heinemann
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.