Umkehr eines 68er Idols

Schön, dass Jesus auch zu diesen Leuten redet.ali

Ex-Protestsänger Barry McGuire: Jesus ist das Rettungsboot

 
BMcGuire
Barry McGuire

Fresno. Barry McGuire, einer der bekanntesten Protestsänger der sechziger Jahre, hat seine Gitarre an den Nagel gehängt. Der 65jährige war mit dem Antikriegslied “Eve of Destruction” (Vorabend der Zerstörung) 1965 weltbekannt geworden. Später wirkte er unter anderem in dem Hippie-Musical “Hair” auf dem Broadway mit.

Nach Rauschgiftexzessen und der Beschäftigung mit fernöstlichen Religionen wandte er sich dem christlichen Glauben zu und liess sich 1971 taufen. Danach sang er vor allem in Kirchen Folk- und Gospel-Lieder.

Er sei dankbar, dass er nicht wie viele seiner früheren Kollegen wie Jimmy Hendrix und Janis Joplin wegen Drogenkonsums eines frühen Todes gestorben sei, sagte er dem Informationsdienst Assist.

Seit zwei Jahren hat McGuire einen Herzschrittmacher. Seinen Ruhestand verbringt er in Fresno (Kalifornien) mit seiner neuseeländischen Frau Mari und seinem 26jährigen Sohn Brennon. Auf die Frage, ob der Titel seines Welthits “Eve of Destruction” immer noch Geltung habe, sagte er: “Ja, jeden Tag kommen wir dem Ende näher. Es ist wie bei der Titanic: Es gibt keine Hoffnung für das Schiff Erde; es wird untergehen. Aber da gibt es noch ein Rettungsboot: Jesus. Jeder, der den Vergnügungen auf dem sinkenden Schiffs absagt und in das Boot klettert, wird gerettet.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.