Verstehe gar nicht, wieso „Kinder vom Bahnhof Zoo“überhaupt nochmals aufgekocht wird.

Diese neue Serie ist sowas von lame. Nur durchgestylter Schickimicki Mist. Die Kinder der 80er hat der Film damals in seiner ungeschminkten und krassen Härte nachhaltig geschockt. Haben diese Filmemacher die echten Junkies, die sterbenden Kinder vom Bahnhof Zoo je gesehen? Und niemand braucht einen Werbespot der Drogenmafia. Die Drogendealer im Görli freuen sich schon auf gute Geschäfte.

Wer kann wissen, wieviel kaputt gemacht Corona-Krisen-Kids an der Nadel oder an der Pille enden werden? Weder Christiane F. ist heute frei von Drogen, noch hat sich am Bahnhof Zoo etwas geändert. Jemand kommentiert richtig: “Am Bahnhof Zoo gibt es immer noch minderjährige Knaben, die sich prostituieren. 100m davon entfernt ist eine Polizeiwache, die dieses Treiben, dass Kinderseelen zerstört, nicht verhindert. Es ist wohl wichtiger Jungs im Park das Fussballspielen zu verbieten.”

Unser Bruder Bernd war 25 Jahre an Drogen versklavt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.