WAS BLEIBT, WENN NICHTS MEHR BLEIBT? Haben Sie schon einmal miterlebt, wie Demenz sich auswirkt?

Haben Sie schon einmal miterlebt, wie Demenz sich auswirkt? Immer mehr verschwindet, zuerst das vor kurzem Geschehene und dann die Erinnerung an Liebgewordenes in ein Nichts. Selbst hochintelligente Menschen vergessen das Alltägliche, sogar den Ehepartner. Für mich ist das ein schrecklicher Gedanke. Was bleibt dann noch?

Eins bleibt. Das, was Gott in all die Menschen hineingegeben hat, als sie sich Ihm, dem Schöpfer und Jesus Christus, dem Heiland, anvertraut haben. Die Vergebung bleibt. Die Gewißheit, die Ewigkeit bei Gott zu verbringen, wird nicht widerrufen, egal wie unser Körper degeneriert. Selbst wenn wir all diese Wahrheiten vergessen sollten, Gott vergißt sie niemals. Ist das nicht beruhigend? Vertrauen Sie sich Jesus an. Wenn Er Sie angenommen hat, bleiben all Seine Verheißungen bestehen.

“Nachdem ihr diese Botschaft im Glauben angenommen habt, gehört ihr nun Gott. Er hat euch sein Siegel aufgedrückt, als er euch den Heiligen Geist schenkte, den er jedem Glaubenden zugesagt hat. Diesen Geist hat Gott uns als ersten Anteil an unserem himmlischen Erbe gegeben. Er verbürgt uns das vollständige Erbe, die vollkommene Erlösung. Und dann werden wir Gott in seiner Herrlichkeit loben und preisen.” 
Die Bibel, Epheser 1, 13-14

Von Ulrich Krieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.